Eine Studie in Smaragdgrün

Am heutigen #dantesdonnerstag widmen wir uns einem Comic, der beim Dantes Verlag erschienen ist und zwar ist die Rede von Einer Studie in Smaragdgrün von Autor Neil Gaiman. Ich hab im Vorfeld nur positives über diesen Band gehört und hatte dadurch eine recht hohe Erwartungshaltung. 

Story 

Es passiert ein Mord, doch ist dieser Mord ein ganz besonderer Mord. Ein Mord, dass das berühmte Duo aus der Baker Street von den Slums von St. Giles bis zum Palast führt. Nichts ist wie es scheint und jeder könnte der Mörder sein. Doch wieso ist dieser Mord so wichtig ? Kann das Duo den Fall lösen ? Welche Geheimnisse hält diese Welt für uns bereit und wer ist das Duo aus der Baker Street ? 

Einsteigerfreundlichkeit 

Wer auf der Suche nach einer guten Detektivstory ist mit ein paar mystischen Elementen ist hier definitiv gut bedient. Man muss absolut kein Vorwissen mitbringen, zu den beiden Hauptelemente des Bandes und zwar Sherlock Holmes und Cthulhu. Ich kenne mich absolut null mit Cthulhu aus und der Welt von H.P. Lovecraft finde aber, dass Autor Neil Gaiman hier sich an einigen Dingen bedient hat und es dennoch schafft noch genug Raum für weiteres zu lassen. 

Zeichnungen 

Die Zeichnungen von Zeichner Rafael Albuquerque würde ich als grob und ein wenig rauer bezeichnen. Ich hab mich nach wenigen Panels an den Stil gewöhnt und kann sagen, sie haben einfach abgeliefert. Der Stil passt perfekt zur Story und rundet die für mich perfekt ab. Es gibt in dem Band einige Panels die zum verweilen eingeladen haben und dass habe ich in vollen Umfang auch ausgenutzt. Ich hätte mir keinen besseren Stil für die Story aussuchen können und kann sagen, Herr Albuquerque ich ziehe vor Ihnen nur gerne meinen Hut ganz großes Kino. 

Verarbeitung 

Ich find den Band wirklich toll verarbeitet. Der Einband fühlt sich für mich sehr angenehm an und liegt während dem lesen toll in der Hand. Die Seiten haben eine sehr gute Qualität und fühlt sich zwischen Fingern sehr angenehm an und rundet für mich den Comic sehr schön ab und verpasst dem ganzen ein sehr stimmiges Gesamtbild. 

Die Welt 

Der Comic bedient sich für mich toll aus Elementen beider vorkommenden Bausteinen, zum einen der Welt von Sherlock Holmes und Cthulhu und vermischt sie toll ineinander. Auch nach dem Band kann ich sagen, die Welt in der der Comic spielt fasziniert mich und ich würde gerne von der Welt und weitere Abenteuer des Duos erleben. Den so manches Fragezeichen habe ich nach dem Lesen noch und das macht mich unglaublich hungrig auf mehr. Die Welt fühlt sich organisch an und zugleich auch sehr mystisch. Für mich eine perfekte Mischung beider Bausteine zu etwas in das ich mehr und mehr eintauchen will und der Band hätte für mich nicht enden müssen. 

Das Ermittlerduo

Ich muss sagen, die beiden haben für mich perfekt zueinander gepasst und erst am Ende hinterfragt man einiges und das hat den Band für mich zu einem absoluten Highlight gemacht. Die Chemie zwischen den beiden funktioniert unheimlich toll und der Fall ist ein absolut spannendes Katz und Mausspiel, was am Ende meine Kinnlade nach unten hat wandern lassen. 

Meinung 

Vorneweg muss ich sagen, der Band hat mich von vorne bis hinten gefesselt und mich komplett in seinen Bann gezogen. Autor Neil Gaiman schafft eine für stimmige und mystische Welt, die mich unheimlich fasziniert und präsentiert uns ein Ermittlerduo, welches toll miteinander interagiert. Den Fall fand ich unheimlich spannend und die Zeichnungen haben dem ganzen die Krone aufgesetzt. Die Zeichnungen wirken rau und auch grob, passen aber perfekt zur Story. Ich möchte nicht Spoilern, aber eins stimmt am Ende stellt man einiges in Frage. Jeder der Fan von Detektivstorys vermischt mit mystischen Elementen ist kann hier absolut bedenkenlos zugreifen. Hier erwartet uns ein fesselnder Fall, ein stimmiges Ermittlerduo und eine Welt von der ich mehr lesen will. Eine Studie in Smaragdgrün bekommt von mir eine klare 10/10 und ich hoffe es kommen noch mehr solcher Bände ganz großes Kino.  

Vielen Dank an den Dantes Verlag für dieses fesselnde Lesevergnügen. Eine ausführliche Rezension findet Ihr auf meinem Blog Link in der Bio oder demnächst auch für die Ohren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.