Scream Carnages Fluch

Am #marvelmittwoch bewege ich mich mal langsam Richtung King in Black und zwar hab ich dabei Scream. Ich finde die Symbionten extrem interessant und war ziemlich gespannt was mich mit dem Band erwartet. 

Story 

Ein Ableger von Venom machte Andi Benton zu Mania, doch das war vor Absolute Absolute, denn jetzt ist sie mit Scream verbunden und streift alleine durch New York. Doch jemand ganz bestimmtes möchte nach Scream greifen, bevor Knull ankommt, jemand die schon das Vergnügen mit Beowwulf hatte. Neben der Vergangenheit von Andi Benton sind auch Punisher und Sandman mit von der Partie. 

Einsteigerfreundlichkeit 

Ich muss sagen, Absolute Carnage und der damit verbundene Auftritt er beiden Charakterinnen ist schon eine ganze Weile her, doch ich muss sagen man kommt wirklich toll in den Band rein und ich war wieder sofort drinnen, der Band funktioniert auch für mich sehr gut als Bindeglied zwischen beidem Events und ich hoffe wirklich das Scream auch in King in Black wieder vorkommt. Ich muss auch sagen, dass ich weder Scream groß vorher was gelesen habe noch von Andi Benton. Gerade Andi wird sehr schon beleuchtet und bin da gespannt was da noch alles auf uns zukommt. May Parker hat im vorliegenden Band ebenfalls einen Auftritt und den find ich sehr schön und erinnert ein wenig an die Momente, des Spider-Man Spiels, wo wir hin und wieder das Feast Center besuchen. 

Zeichnungen 

Visuell macht der Band absolut großen Spaß und liefert eine ganze Menge absolut schöner Spaß Panels. Der Stil ist ein wenig dreckiger und passt für mich finde ich toll zur Thematik im Band. Der Stil hat mir wirklich sehr gefallen und auch das Design so von so manchen Monster hat mir sehr gefallen. 

Vergangenheit 

Neben der Vergangenheit von Andi Benton, die wirklich interessant war, schließlich bekommt die Dame dadurch mehr Tiefgang und auch den ein oder anderen rührenden Moment fand ich persönlich klasse. Doch auch die Mutter der Monster kommt bereits in einer früheren Geschichte vor und zwar der Legende von Beowulf und auch Beowulf ist jemand ganz bestimmtes aus dem Marvelstall. Was mir sehr gefallen hat. Neben der Vergangenheit erlebt Scream ein weiteres Abenteuer in diesem Band das ich sehr fesselnd fand aber leider nicht abgeschlossen. 

Meinung 

Insgesamt war der Band betrachtet ein absolutes Brett, bis auf das Ende was für mich ein wenig zu offen war, hier hoffe ich sehr darauf dass es in irgendeiner Form fortgesetzt wird. Die Story rund um die Mutter der Monster fand ich mega und auch das einbauen von Beowulf, große klasse. Andi Benton finde ich persönlich eine sehr spannende Figur, die in diesem Band durch einige Rückblenden mehr Tiefgang bekommt. Scream fand ich wie auch ihre Wirtin sehr interessant und ich hoffe wirklich auf mehr. Die Zeichnungen bewegen sich den kompletten Band weg auf einem tollem Niveau und so manche Panels einfach herrlich. Scream Carnages Fluch bekommt von mir eine 8,5/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.  

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. 22. September 2021

    […] AUCH REZENSIERT VON: MBD World | Comic-Nerd […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.