Adventureman 1: Das Ende und alles danach 

Heute hab ich den ersten Band von Adventureman dabei und dazu auch den ersten Band für mich von Autor Matt Fraction. Über den Autor hab ich bisher nur positives gehört und ich war gespannt was ich zu seinem Werk zu sagen habe. 

Es ist die alles entscheidende Schlacht Adventureman gegen Baron Bizarr. Der Endkampf über die Zukunft der Welt entscheidet sich jetzt. 

80 Jahre später lieben es Claire und ihr Sohn Tommy Geschichten über den Helden Adventureman zu lesen, der nach seinem letzten Gefecht spurlos verschwunden war. Doch wo eine Geschichte endet kann eine neue beginnen. 

Also ich muss sagen in den Band kommt man wirklich toll rein, der Band hat einen schönen roten Faden, dem man gut folgen kann und die Story baut sich wirklich toll auf. Dabei bleibt die Figur des Adventureman ein klein wenig blass, aber es macht saumässig Spaß sein Abenteuer zu verfolgen. Der Band ist in meinen Augen absolut toll zugänglich und erklärt die vorkommenden Charaktere wirklich toll. Am Ende des Bandes haben wir dann wichtige Informationen zu so manchem dann noch toll aufbereitet bekommen, dass rundet den Band finde ich perfekt ab und macht leicht mit ihm direkt einzusteigen.  

Die Geschichte von Adventureman ist für mich eine die nur so von Action strotzt und das Tempo dort recht hoch hält, wobei für mich die von Claire und Tommy im kompletten Kontrast dazu steht, den da ist der Aufbau langsamer und die Action nimmt mehr und mehr zu. Der große Pluspunkt für mich ist an Claire und Tommy ist, dass die Geschichte gut voran schreitet zum anderen wird hier auch aufgeklärt was vor 80 Jahren passiert ist. Das kann manchmal ein klein wenig verwirrend sein macht aber zu jeder Zeit unheimlich Laune. 

Die Handlung insgesamt die Matt Fraction hier abreist macht unheimlich viel Spaß und weiß durch die Bank weg toll zu unterhalten, dabei schafft er es schön den Spagat zwischen ruhigen Momenten und Action hinzulegen. Manches mal war’s auch ein wenig okay das war das und gut der ist der okay jetzt hab ich’s ach und der Ort da kommt die her und dennoch hatte ich mit dem Band eine unheimlich gute Zeit und freue mich schon sehr auf den nächsten Band. 

Die Geschichte von Adventureman erleben wir hier schon quasi so leicht am Ende. Wir sehen einen Helden, der bereits seinen Zenit erreicht hat und weiß was für ein Held/Mann er ist und ich wünsche mir Einblicke in deine Anfänge, dass muss ich ehrlich sagen wünsche ich mir für den nächsten Band, denn in dem vorliegenden Band würde das definitiv rein thematisch her nicht passen. Die Dynamik der Charaktere hat mir besonders gefallen, ganz klar die Familie von Claire, aber auch Claire selbst ist finde ich eine wirklich interessante Frau und Figur. 

Die Zeichnungen passt perfekt zur Story. So manches Panel ist absolutes Zückerchen fürs Auge. Der Stil hat mir den kompletten Band über wirklich sehr gefallen. Der Stil an sich ist etwas cleaner, dabei aber auch etwas kantiger, ganz tolle Kombination. So manche Seite lädt definitiv zum verweilen ein. 

Autor Matt Fraction hat einen tollen ersten Band abgeliefert, der mit einer spannenden Geschichte weiß zu gefallen und dabei eine tolle Kombination aus komplexer Handlung und spannenden Charakteren abliefert, dass der erste Band von Adventureman definitiv Lust auf mehr macht. Für die kommenden Bände würde ich mir definitiv wünschen mehr über das Leben von Adventureman zu erfahren, mehr über seine Anfänge. Claire und Tommy sind für mich ein tolles Gespann, wobei der Fokus klar wird der erstgenannten liegt. Dabei finde ich Claire den Band über toll geschrieben und sie schafft es sich aus so mancher Lage mit einem wirklich tollem Einfallsreichtum zu befreien. Insgesamt hat mir die Story wirklich sehr gefallen und ist definitiv mehr als nur was nettes für zwischendurch, ganz starker Abenteuercomic. Die Optik ist ebenfalls wirklich ne Wucht und rundet die Geschichte klasse ab. Adventureman 1 Das Ende und alles danach bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.