Saga Sieben

Saga ist Liebe. Ich feier die Reihe einfach ab und hab die Bände bisher immer verschlungen und ich war schon sehr auf den siebten Band gespannt. 

Hazel hat ihre Familie endlich zurück und ist wieder mit ihr vereint, doch dass heißt noch lange nicht das sie in Sicherheit sind. Die Familie umfasst Mittelwelle mehr Mitglieder als bloß Alana, Marko und Hazel, denn Alana ist schwanger. Prinz Robot und Petrichor sind ebenfalls Teil der Familie. Doch als der Treibstoff ihres Schiffes zu Ende geht und sie auf einem vom Krieg gezeichneten landen um aufzutanken geht das Abenteuer erst los.

Ich muss sagen Saga ist Liebe. Für mich muss man die ganze Reihe einfach gelesen haben, denn sie ist durch die Bank weg wirklich klasse und der vorliegende Band ist hier keine Ausnahme in meinen Augen, sondern ein weiteres tolles Kapitel in der Geschichte der Familie, die ich in mein Herz geschlossen habe. Ich fand die Handlung und die Story den kompletten Band über  wieder einmal sehr fesselnd. Brian K. Vaughan schafft es mal wieder eine tolle Story abzuliefern, mit Charakteren, die einem absolut ans Herz wachsen auch wenn diese in dem Band erst eingeführt worden sind. Das ist die Magie von Saga. 

Die eigentliche Familie um Marko, Hazel und Alans weiß insgesamt sehr gut zu unterhalten und man fiebert mit den Charakteren wirklich mit. Die Familie handelt für mich absolut nachvollziehbar und wie Hazel die Geschichte ihres Lebens erzählt finde ich einfach große klasse. Ich muss sagen sogar so ein Charakter wie Prinz Robot ist mir mittlerweile ans Herz gewachsen, den ich zu Beginn absolut verabscheut habe. Ich muss Saga hat unheimlich starke Charaktere und ich fand auch den Auftritt von der Wille wieder sehr gelungen und mal schauen wie deine Reise weitergeht. 

Insgesamt lässt der Band wieder einen tieferen Blick in die Welt von Saga zu und ich find manches absolut abgedreht und muss sagen es gefällt mir und ich will mehr haben, denn die Reihe hat absoluten Suchtfaktor. Neben den tollen Charakteren, die hier wieder ihren Auftritt haben, hat man hier wieder ein paar Wendungen die ich so nicht erwartet habe und von so manchem Charakter müssen wir uns leider auch wieder verabschieden. Autor Brian K. Vaughan weiß wieder einen absolut klasse Job abzuliefern, ich würde zwar manches gerne mehr ins Detail führen, aber das würde für mich zu großen Spoilern führen und ich möchte niemandem etwas vorwegnehmen. 

Die Zeichnungen haben mir durch die Bank weg gefallen Fiona Staples liefert wieder einmal einen grandiosen Job ab. Die Reihe besticht neben der starken Story auch mit absolut fantastischen Zeichnungen die sowas von auf den Punkt sind und so unheimlich schön koloriert sind Wahnsinn. Staples weiß die Geschichte toll zu unterstrichen und sie für mich perfekt abzurunden. 

Ich muss sagen Saga ist Liebe und hat einen unheimlich tolle Art einen in seinen Bann zu ziehen. Die Charaktere haben eine ganz tolle Dynamik und es macht einfach Laune der Familie rund um Alana, Marko und co zuzusehen wie ihre Geschichte weiter voran schreitet. Dabei hat der Band einige sehr harte Wendungen gehabt, bei denen ich erst dachte, dass machen sie jetzt aber nicht, nur um festzustellen, dass haben sie doch gemacht. Ich finde aber gerade die Konsequenz stark. Gegen Ende passiert dann auch etwas, wo ich mehr als nur schlucken musste. Insgesamt bleibt Saga Sieben seinen Vorgängern in absolut nichts nach und liefert ind fesselnde Story mit packender Action ab. Über Auftritte von Prinz Robot und der Wille freue ich mich ebenfalls immer sehr und ich hätte nixjt gedacht, dass ich die zwei mal so abfeier. Fionas Staples Zeichnungen runden den Band einfach wieder perfekt ab und machen die Reihe weiterhin zu einem absoluten Must Read. Saga Sieben bekommt von mir eine 10/10. 

Vielen Dank an Cross Cult für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.