Once & Future Band 2 Das alte England

Heute widmen wir uns dem zweiten Band der Once & Future Reihe von Autor Kieron Gillen und Zeichner Dan Mora, die bei uns über den Cross Cult Verlag erscheint. Der erste Band hat mich schon ordentlich geflasht und hat für mich definitiv den Grundstein für eine Reihe gelegt, die wenn die Qualität gleichbleibend ist, zu einer Serie wird an der man nicht vorbeilesen sollte. 

Story 

Trotz dass Bridgette und Duncan Artus davon abhalten konnten in unsere Welt zurückzukehren und zur alten Stärke zu kommen, ist der Kampf noch nicht zu Ende. Auch wenn das Verhältnis von Duncan und Bridgette einen kleinen Knicks  hat, können Sie nur vereint das Böse aufhalten. Nach dem ein altes Manuskript gestohlen wurde, wird eine weitere Legende unsere zwei Helden treffen, Bühne frei für Beowulf und seine Mitbringsel. 

Einsteigerfreundlichkeit 

Den ersten muss man definitiv gelesen haben, ansonsten steigt man nun schon bei der komplexer werdenden Story nicht mehr durch. Gerade wenn man sich bei einigen Mythen auskennt wie der vorkommenden Beowulf Geschichte tut man sich deutlich einfacher, zu verstehen wer welcher Charakter ist. Ich kenne mich bei Beowulf leider absolut nicht aus, bin aber gut in das Ganze gekommen.  

Zeichnungen 

Dan Mora liefert schon wie im ersten Band absolut toll ab und schafft für mich absolut tolle Zeichnungen, die durch unheimlich stimmige Colorierung perfekt in Szene gesetzt sind. Der Band bewegt sich für mich auf absolutem Top Niveau, was die Zeichnungen angeht. Solche Comics wie die Once & Future Reihe stechen für mich allein schon wegen ihren Zeichnungen aus der breiten Masse heraus. 

Verarbeitung 

Die Verarbeitung von Cross Cult kann ich nur eine 10/10 geben. Allein schon wie der Band verarbeitet ist ein absoluter Traum. Die Seiten fühlen sich dicker an und geben mir damit ein Gefühl von Wertigkeit für diese Reihe, die ich bei anderen Comics anderer Verlage mir wünschen würde. Das typische Cross Cult Format liegt im Hardcover Bereich wirklich toll in der Hand rundet den Band absolut ab. 

Charakterentwicklung 

Ein Großteil der Charaktere bleibt in diesem Band eher ein wenig blass für mich. Einzig Duncan legt eine sehr große Entwicklung hin, wenn man an die ersten Seiten des ersten Bandes denkt und nun einen Duncan erlebt, der ohne zu zögern sich in die Gefahr begibt, finde ich das Tempo zwar hoch angesetzt, aber sich in die Story gut integriert. Das Charaktere wird Bridgette eher weniger an Entwicklung bekommen wundert mich bei einer Dame Ihres Alters zwar weniger, aber mehr Story und/oder auch mehr zur Vergangenheit von Bridgette fände ich sehr interessant und ich hoffe die bekommen wir noch geliefert.  

Meinung 

Kieron Gillen liefert wie schon mit dem ersten Band, einen Comic ab der mit unheimlich hohem Tempo uns seine Geschichte erzählt und es doch schafft durch gut platzierte Momente, den Leser etwa zum Schmunzeln zu bringen oder zum Zittern um die Charaktere. Ich fand das einarbeiten von Beowulf und Co sehr stimmig zur restlichen Story und schafft ein wirklich tolles Gesamtbild abzuliefern. Die Zeichnungen runden den Band für mich komplett ab und schaffen es mit den tollen Kolorierungen eine dichte Atmosphäre zu schaffen. Ich feier die Reihe einfach ab und kann von meiner Seite aus nur eine klare Empfehlung aussprechen für jeden der einen Mix aus Supernatural und RED sucht. Ich hatte mit dem Band unheimlich viel Spaß. Once & Future Band 2 Das alte England bekommt von mir eine 10/10

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.