Jujutsu Kaisen 1

Heute ist #mangamonday und mit dabei habe ich den ersten Band von Jujutsu Kaisen. Von der Reihe hab ich bis dato nur gutes gehört und war schon bisschen gespannt drauf, ob’s die Reihe dem Hype gerecht wird. 

Yuji ist nicht der Typ Mensch der groß auffällt und doch verbirgt er eine unheimliche Kraft. Die Schulclubs der Schule haben ein Auge auf ihn geworfen, doch er schenkt seine Aufmerksamkeit lieber dem Paranomalem. Als die Schüler ein versiegeltes Objekt öffnen bricht der wahre Horror herein. 

Ich muss sagen in die Welt von Jujutsu Kaisen wird man mit diesem ersten Band gut eingeführt und man lernt den jungen Yuji gut kennen und kann ihn persönlich meiner Meinung nach schon gut einschätzen. Für mich persönlich schafft es der Band sehr gut vieles anzuschneiden, es aber noch nicht zur Gänze zu erklären. Damit haben wir zum einen den Vorteil, dass wir uns ein Bild vom gesamten machen können und zum anderen werden wir ordentlich angefixt. 

Die Handlung insgesamt ist eine tolle Mischung aus Okkulten Elementen und spannenden Charakteren. Die Handlung ist dabei sehr fesselnd und neben Yuji lernen wir auch seine künftige Schule ein wenig kennen, was mir sehr gefallen hat. Ich bin da für meinen Teil schon sehr auf den kommenden Unterricht sehr gespannt. Für. Ich kam es da zu keiner Zeit irgendwas zu kurz sondern ich finde es unheimlich erfrischend. 

Das Thema Flüche ist ja eines der zentralen der Reihe und ich freu mich da wirklich schon auf die weiteren Flüche und wie sie in die Story eingearbeitet werden. Auch die Aufgabe die Yuji hat ist eine spannende und auch hier bin ich gespannt inwieweit er ihr gewachsen ist und was er am Ende des Weges alles opfern muss oder wie weit er bereit ist zu gehen, denn die Aufgabe selbst wird ihm noch viel mehr abverlangen. 

Die Story ist aber auch toll gespickt mit interessanten Nebencharaktere die alle zu unterhalten wissen und die eine ganz tolle Chemie miteinander haben. Dabei freue ich mich schon auf mehr Background von den einzelnen Partien. 

Die Zeichnungen haben mir den kompletten Band über sehr gut gefallen und gerade die Flüche sehen schaurig gut aus. Gerade beim Thema Flüche hoffe ich auf noch mehr abgedrehte Figuren und bin gespannt was uns da noch erwartet. Der Stil insgesamt wirkt toll und auch die Action kommt gut zur Geltung. 

Ich muss ja sagen also der erste Band von Jujutsu Kaisen macht vieles richtig und vor allem macht er sehr sehr viel Spaß. Es gibt einen interessanten Hauptcharakter, der mit viel Charisma weiß wie er sich in das Herz des Lesers vorarbeitet und zum anderen gibt es eine Fülle an Nebenfiguren die definitiv Lust auf mehr machen. Die Handlung des ersten Bandes macht sehr viel Spaß und man kommt wirklich gut rein. Die Handlung selbst ist aber nicht das Highlight, sondern das Thema Flüche selbst fand ich sehr interessant umgesetzt und erklärt, wobei man noch nicht alles weiß und ich da sehr gespannt bin wo da die Reise hingeht. Gerade auch Yuji selbst als Hauptprotagonist ist definitiv noch ein großes Fragezeichen, denn über deine Vergangenheit wissen wir noch nicht allzu viel. Die Zeichnungen haben mir insgesamt sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die weiteren Flüche und wie die wohl noch so aussehen. Jujutsu Kaisen 1 bekommt von mir eine 8/10. 

Vielen Dank an den Kazé Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.