He-Man und die Masters of the Multiverse

Heute kommt für mich was besonderes, denn ich habe dabei He-Man und die Masters of the Multiverse. Ich hab die Serie demletzt auf Netflix gesuchtet, den Film mit Dolph Lundgren  als Kind gefeiert und in die ein oder andere ältere Serie einen Blick geworfen. 

Der Planet Eternia ist das Zentrum des Universums, doch es gibt nicht nur ein Universum sondern die ein oder andere Welt mehr. Der finstere Anti-He-Man bereist die verschiedenen Dimensionen um die He-Mans zu töten und ihre Schwerter zu rauben. Ihm stellen sich einige He-Man entgegen und auch Prinz Keldor von Anti-Eternia ist mit von der Partie, der in anderen Universen bekannt ist als Skeletor. Kann die Truppe Anti-He-Man aufhalten? 

Ich habe soweit ich das beurteilen kann noch immer die Oberfläche der Masters bis dato angekratzt und so manches Fragezeichen hatte ich über meinem Kopf, was ich mit anderen Werken rund um He-Man und seine Welt noch definitiv beantworten muss. Der vorliegende Band stellt für mich aber ein spaßiges Abenteuer dar. Ich bin mit relativ geringen Erwartungen gestartet und bin von Beginn an sehr gut unterhalten worden. Ich fand gerade die Idee des Multiverse, dass quasi alles was je kam immer ein eigenes Universum ist sehr interessant und sehr passend. So steht nach wie vor jedes Werk für sich, was ich sehr gelungen fand. Da ich das ein oder andere von He-Man und seinen Masters of the Universum schon konsumiert habe, war mir nicht alles fremd was geboten wird, bei manchem fand ich den Ansatz sehr cool gerade Anti-He-Man. 

Die verschiedenen Versionen und der dort verwendete Stil oder auch die Darstellung von He-Man passte für mich perfekt und ich fand gerade, dass auch die älteren Stile verwendet wurden absolut klasse, was finde ich gerade ein besonderes Bonbon darstellt für Fans die schon deutlich länger am Ball sind. Die Versionen unterscheiden sich in der Form für mich untereinander, dass sie auch sehr nahe am Original sind, sprich die Essenz der damaligen Veröffentlichungen schafft der Comic für mich toll einzufangen. Für mich hat der Band eine sehr spannende Story abgeliefert, die mir gefallen hat, auch wenn der Antagonist gerade zu Beginn sehr übermächtig ist und am Ende dann doch ein klein wenig zu leicht sich besiegen lässt. 

Die Zeichnungen im Band haben mir gut gefallen, ich fand gerade die Verwendung des gleichen Stils, bei den unterschiedlichen He-Mans wirklich wirklich klasse und das hat den Band für mich zu einem runden Ding gemacht. Die Zeichnungen haben mir durch die Bank weg wirklich toll gefallen und ich kann von meiner Seite aus es gibt weder an den Zeichnungen noch an den Kolorierungen absolut gar nichts zu meckern. 

Der Band hat mir insgesamt gut gefallen, ich wusste nicht was mich erwartet und hab für mich persönlich ein tolles Abenteuer geliefert bekommen, das einen doch recht hohen Nostalgiefaktor hat, allein die verschiedenen Stile, die verwendet werden, die so auch etwa in der Serie verwendet wurden, haben das ganze für mich sehr rund gemacht und ich denke wer schon länger Fan ist von He-Man, dem könnte der Punkt sicherlich gefallen. Die Story hatte einen für mich schönen Aufbau und das Ende fand ich persönlich klasse. Ich kann aber auch jeden verstehen dem der Band nicht so zusagt oder mit höheren Erwartungen an den Band rangegangen ist und am Ende vielleicht etwas enttäuscht wurde. Keldor fand ich als Protagonist sehr spannend und hatte für mich eine schöne Entwicklung im Laufe des Abenteuers. Die Zeichnungen haben mir ebenfalls sehr gut gefallen und fand so manches Panel einfach herrlich. An Anti-He-Man hab ich doch ein wenig was auszusetzen, für mich war der Charakter zu Beginn beinahe übermächtig und das Ende kam dann ein wenig zu leicht, aber insgesamt hat der Band mir gefallen. He-Man und die Masters of the Multiverse bekommt von mir eine 7,5/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.