Batman und die Outsiders Band 1 Niedere Götter

Heute hab ich für euch was ganz besonderes dabei und zwar den ersten Band von Batman und die Outsiders, der den Titel trägt Niedere Götter. Von Autor Bryan Hill geschrieben und gezeichnet von Dexter Soy, von den beiden hab ich bisher noch nichts gesehen oder gelesen und ich war daher sehr gespannt wie das Team sein wird. Neben dem mir unbekannten Kreativteam, sind die Helden Black Lightning, Katana, Orphan und Signal jetzt nicht gerade in der ersten Reihe und ich muss sagen ich hab mich sehr auf ihren Auftritt gefreut.


Story

Den ersten Auftritt hatte das Team in der Batman Detectives Serie und muss sich nun seinen eigenen Dämonen stellen und versuchen als Team zu funktionieren. Ihre eigenen Dämonen sind aber nicht alleine, den ein gewisser Kopf des Dämons Namens Ra‘s al Ghul entführt eine junge Frau die nur von den Outsiders gerettet werden kann.


Einsteigerfreundlichkeit?

Die Anfänge der Outsiders finden wir in der Batman Detectives Reihe, bekommen aber gerade durch das Vorwort von Panini eine kurze Zusammenfassung was dem Team dort passiert ist. Ich selbst habe die Hefteserie oder das Paperback noch nicht gelesen in welchem die Story, die das Team zusammenbringt und auch ins wanken bringt. Man bekommt aber auch im Verlauf der Geschichte einige Details mit, die es dann leichter machen die Gründe zu verstehen wieso gerade Signal noch große Probleme hat. Wem die Charaktere noch sehr unbekannt sind muss sich nicht fürchten, jeder bekommt ein wenig Spotlight, damit wir z.B. auch verstehen wieso Katana ihr Schwert so wichtig ist.


Meinung

Der Band fühlt sich an wie einer dieser 90er Jahre Actionfilme. Es gibt zwar hier und da einige ruhige Momente, aber deutlich mehr Fokus wird auf Bombast und Action gelegt, was die Story zwar etwas flacher hält aber dennoch ein absolutes Brett abliefert. Ich bin ein großer Fan von Teamserien, gerade wenn das Team noch nicht geformt ist und das Team aus Mitgliedern besteht die jetzt nicht unbedingt zu den Zugpferden der jeweiligen Verlage gehören, denn gerade solche Charaktere die eher in der zweiten Reihe sind verdienen meiner Meinung nach mehr Spotlight. Der Grundstein war also mehr wie gelegt, dass der Band für mich ein Highlight wird. Autor Bryan Hill hat für mich eine sehr starke Story abgeliefert, die sehr viel Spaß gemacht hat. Zeichnerisch haben wir hier einen Band, der für mich sich auf absolutem Top-Niveau bewegt. Zeichner Dexter Soy hat hier eindrucksvoll bewiesen was er kann. Vor der Leistung kann ich nur meinen Hut ziehen. Ich habe den Band regelrecht verschlungen und meine Finger freuen sich schon im November Band 2 in den Fingern zu halten, denn gerade das Ende hat einen schönen Cliffhanger. Mit dem Band macht man definitiv nichts falsch und auch Batman hat hier und da seinen Auftritt, ich muss aber sagen, dass mir Black Lightning sehr in der Rolle als Anführer gefällt und ich freue mich tatsächlich mehr über die Charaktere zu erfahren. Der Band bekommt von mir eine klare Empfehlung und eine absolut verdiente 10/10.


Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.