Frankensteins Schoß

Heute ist #monstermonday und mit dabei habe ich vom Dantes Verlag den Band Frankensteins Schoß. Ich fand allein das Cover schon mega klasse und Warren Ellis als Autor hat bisher auch immer  ordentlich abgeliefert. 

Story 

Mary, ihr zukünftiger Mann Percy Shelley und ihre Stiefschwester Claire sind auf ihrem Weg in die Schweiz. Auf der Strecke durch Deutschland finden sie eine geheimnisvolle Burgruine und dabei handelt es sich um Burg Frankenstein. Etwas spukt in der Burg und Mary wird mit Alchemie, Marys Vergangenheit und Zukunft konfrontiert. 

Einsteigerfreundlichkeit 

Ich kam sehr sehr gut in den Band herein, hier haben wir eine in sich geschlossene Story, die wirklich sehr sehr viel Spaß gemacht hat und mich komplett gefesselt hat. Ich muss sagen, ich hätte gerne sehr sehr viel gehabt, der Band hat mir mega gefallen. Die Story, die Rückblicke und auch den Ausblick auf die Zukunft fand ich so mega interessant. Der Band hat mich klasse unterhalten und ich kann ihn wirklich nur empfehlen. 

Zeichnungen 

Die Story war wirklich klasse, aber die Zeichnungen sind noch mal eine klasse für sich. Die Panels haben mir absolut toll gefallen und die meisten Panels haben mich zum verweilen eingeladen. Ich muss sagen mir persönlich hat der Band rein visuell toll gefallen, der Stil ist absolut toll. Die Zeichnungen sind komplett in schwarz weiß gehalten und das hat für mich die doch etwas drückendere, beziehungsweise düstere Stimmung toll unterstrichen. 

Meinung 

Ich bin wirklich toll in den Band gekommen und die komplette Story hat mir mega gefallen. Ich fand die verschiedenen Rückblicke auch zur Vergangenheit von Frankenstein fand ich toll und auch was wir zu Mary sehen fand ich sehr fesselnd. Die Zeichnungen und auch der schwarz weiß Stil des Bandes hat mich komplett abgeholt und hat mir sehr sehr viel Spaß gemacht. Die Panels sahen wirklich große klasse aus. Wie mit dem Thema Alchemie umgegangen wird fand ich ebenfalls interessant, insgesamt haben mir die unterschiedlichen Punkte der Story  wirklich toll gefallen. Das Glosar am Ende rundet den Band wieder sehr gut ab und ich hatte wirklich viel Spaß mit dem Band. Frankensteins Schoß bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an den Dantes Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.