Die Klingen der Wächter Band 1

Der heutige #manhuamonday steht ganz im Zeichen der Klingen der Wächter Band 1, welcher bei @chinabooks erschienen ist. Ich habe im Vorfeld sehr viel positives über die Reihe gelesen und wollte nun endlich auch meinen ersten Manhua lesen. 

Story

Unter der harten Regentschaft von Kaiser Yang Guang lebt die Bevölkerung in tiefster Not. Der außergewöhnliche Kämpfer Daoma verdient sich seinen Lebensunterhalt als Kopfgeldjäger und Geleitschützer. Doch auch Daoma ist kein unbeschriebenes Blatt und muss sich nach einer Entscheidung auch vor den Strafverfolgern, des chinesischen Kaiserhofs in Acht nehmen. Sein nächster Auftrag, ist eine Reise voller Gefahren, welches größere Folgen nach sich ziehen wird, als dass Daoma ahnen kann. 

Einsteigerfreundlichkeit 

So ganz nach dem ersten Band habe ich unserem Hauptprotagonisten noch nicht, was ich mal gar nicht so schlecht finde. Im Band wird einiges mal angedeutet, was die Vergangenheit von Daoma betrifft und ich freue mich schon darauf im weiteren Verlauf der Reihe mehr über unseren Helden zu erfahren. Held ist ein gutes Stichwort, denn ganz so heroisch kommt der gute nicht ganz herüber, wo für mich der Mix gelungen ist aus Han Solo und John Wick. Was ich bisher gesehen und gelesen habe fand ich klasse und hat mir großen Spaß gemacht, auch die Infos über den Autor fand ich spannend. 

Zeichnungen 

Hier für mich vornweg ein absolutes Highlight. Ich habe den ein oder anderen Manga gelesen und der Band hier ist mein erster Manhua und von meiner Seite aus kann ich sagen, er kann visuell durch die Bank weg toll unterhalten, was die Zeichnungen betrifft. Ge du so habe ich mir einen Band ab 16 auch vorgestellt, an Blut wird nicht gespart und auch nicht an der Darstellung der vorkommenden Gewalt, schließlich…. Kommen ja auch keine Gänseblümchen raus wenn wir uns was aufschürfen und es etwas rot ist. Es gibt Panels, die fand ich einfach klasse. 

Meinung 

Der vorliegende Band ist mein erster Manhua und ich kann sagen, wird nicht der letzte gewesen sein. Die Story funktioniert für mich toll und hat mich wirklich gefesselt, hier hat man Spannung und auch eine priese Drama und einen Charakter mit Daoma, der ein Mix für mich ist aus John Wick und Han Solo. Die Zeichnungen waren ein absolutes Brett, den kompletten Band durch und so manche Panels, waren wirklich klasse. Ich hatte mit dem Band mehr als Spaß und konnte und wollte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Für mich definitiv nicht mein letzter Manhua. Die Klingen der Wächter Band 1 bekommt von mir eine 9/10. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.