Der freie Vogel fliegt

Heute ist #manhuamittwoch und mit dabei habe ich den vierten Band von Der freie Vogel fliegt. Die ersten drei haben mir unheimlich gut gefallen, wobei der Dritte definitiv mein Highlight bisher darstellt, ob der vierte Band da anknüpfen kann sehen wir dann später. 

Die Abenteuer von Lin Xiaolu starten hier mit den Prüfungsvorbereitungen, denn da geht Richtung Schulwechsel, doch nicht nur die Schule steht im Fokus der Handlung. Es geht ab zur Nachhilfe und auch so erlebt Lin wieder einiges. Im Fokus steht Liebe, Freundschaft und alle Zeichen stehen für einen Neustart. Von so mancher Freundin muss sich Lin verabschieden, doch es gibt auch Neuzugänge.

Der dritte Band war muss ja ehrlicherweise sagen für mich der stärkste Band bisher und das bleibt er auch, so viel mal im Voraus. Der vierte Band, war definitiv nicht schlecht, er war mehr als nur unterhaltsam, der dritte hat mich einfach mehr von den Themen her angesprochen. 

Der Einstieg funktioniert hier wieder finde ich richtig gut, man muss nicht zwingend den voran gegangenen Band gelesen haben sondern kann auch hier einsteigen. Die großen Themen im vorliegenden Band sind für mich ganz klar Liebe, Freundschaft und Neuanfänge. 

Der Band greift die ungewollte Schwangerschaft hier vom letzten Band noch mal auf und schafft hier einen finde ich sauberen Abschluss unter das Kapitel, wo auch für die Charakterin, die es betroffen hat und man versteht klar wieso sie sich für einen Neuanfang entscheidet. Das macht die Story sehr glaubwürdig und gibt den Charakteren auch eine gewisse Tiefe. 

Ich muss sagen insgesamt verabschieden sich von Lin zwei Freundinnen. Ich fand beide Abschiede sehr glaubhaft und auch für mich nachvollziehbar wieso die Damen sich so entschieden haben. Das Thema Liebe ist für mich im Band klar das dominierende Thema und schafft es auch sehr abzuliefern. Die Kapitel und die Handlungsstränge die es betrifft sind sowas von toll ausgearbeitet, dass man hier nur den Hut ziehen kann. 

Die Handlung ist dabei in ihrer Geschwindigkeit hier definitiv ein wenig gebremster schafft es aber in ihrem Rahmen definitiv eines zu erreichen, nämlich uns die Charakter näher zu bringen und ihnen sehr viel Raum für Entwicklung und Story zu geben, dass Futter was hier mancher bekommt die Dinge aus seiner Sicht zu sehen macht den Band und die Geschichte unheimlich rund für mich. 

Jidi liefert hier für mich als Autorin eine Reihe ab, die nicht nur uns die Probleme der kleinen Gruppe und Lin zeigt, sondern es gar schafft sie so glaubhaft dazustellen, dass man mitfiebert und die Mädels einem definitiv ans Herz wachsen. Sei es die erste Liebe, Leistungsdruck in der Schule oder gar der Abschied von Freundinnen. Alles fühlt sich so real an so wirklich, dass ich da nur den Hut vor der Arbeit von Jidi ziehen kann.  

Zugleich ist der Band für mich auch der Anfang einer neuen Reise. Nicht nur das Han Che wieder einen kleinen Auftritt bekommt, bekommt Lin auch eine neue Freundin und so ist der Band so ca ab der Mitte auch ein neues Kapitel das beginnt in Dee freie Vogel fliegt Reihe. 

Die Zeichnungen sind wieder absoluter Zucker und runden die Story wirklich toll ab. Ich muss sagen Ageng schafft es mit ihrem Stil und ihrer Kolorierung perfekt die Gefühle der Charaktere wiederzuspiegeln und sie und schon beinahe greifbar zu machen. Die Zeichnungen gefallen mir seit dem ersten Band und auch hier absoluter Daumen hoch. 

Ich muss sagen die Reihe macht einfach Laune, auch wenn der dritte Band mein Highlight der Reihe darstellt, liefert der vierte Band tolle Momente ab und weiß mit einer guten Story zu unterhalten. So mancher Würfel ist im letzten Band gefallen und im vierten Band der Reihe beginnen die Mädchen aus ihrem handeln beziehungsweise dem was ihnen wiedergegeben ist Entschlüsse für ihr weiters leben zu ziehen. Das beendet sicher so manches Kapitel und lässt den Leser definitiv neugierig zurück, ob die Freundinnen von Lin Xiaolu noch mal zurückkehren, wünschen würde ich mir das definitiv. Doch es tritt jemand neues an Lins Seite und schlägt für mich damit ein neues Kapitel auf. Der Band geht was die Story betrifft definitiv vom Gas runter und mach hier sehr viel Platz für Charakterentwicklung und zum anderen gibt er uns den Raum die Dinge aus Sicht eines anderen mal zu erleben bzw. wie jemand beispielsweise den Weggang einer ihm wichtigen Person wahrnimmt. Der Fokus hier liegt für mich insgesamt sehr auf Liebe, Freundschaft und Neuanfänge. Die Story von Jidi weiß definitiv sehr zu unterhalten. Ich muss sagen visuell ist die Reihe einfach Zucker. Die Zeichnungen von Ageng wissen einfach zu gefallen und die Stimmung der Charaktere perfekt einzufangen und für uns greifbar zu machen. Der freie Vogel fliegt Band 4 bekommt von mir eine 9,5/10. 

Vielen Dank an den Chinabooks Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.