Daredevil Die Vorgeschichte zu Devil’s Reign 

Heute habe ich was feines aus dem Hause Panini dabei, nämlich die Vorgeschichte zum kommenden Event Devil‘s Reign. Ich fand schon das Cover sehr ansprechend und war auf den Inhalt sehr gespannt 

Der Mann ohne Furcht sitzt noch immer hinter Gittern, dabei beschützt Elektra aktuell Hell’s Kitchen aktuell als Daredevil. Ein alter Widersacher von Daredevil

läuft Amok und hinterlässt eine Spur aus Leichen und zwingt eine ganze Stadt in den Lockdown. Währenddessen ist Wilson Fisk mit seinen ganz eigenen Problemen beschäftigt.

Die Vorgeschichte zum Event selbst ist nichts anderes, als das Ende eines Runs. Funktioniert für mich aber durch die Bank weg gut und weiß zu unterhalten, in meinen Augen erfährt man auch genug was sich hier auch über den Run hinweg ein wenig abgespielt hat, ich hoffe mal den Rest des Zdarsky Runs bekommen wir auch wieder in anderer Form spendiert. 

Für mich ist das jetzt nicht mein erster Comic über Daredevil ich muss aber sagen man kann da auch getrost zugreifen wenn man noch nichts von Daredevil per sie gelesen hat und findet da wirklich gut hinein, seine Fähigkeiten werden im Laufe des Bandes auch besprochen beziehungsweise genannt und wir erleben den Teufel von Hells Kitchen auch in Aktion. Dabei ist Matt Murdock nicht der einzige, das das rot abgelegt hat wie man schon auf den Cover sehen kann. 

Die Handlung fand ich durch die Bank weg absolut fesselnd und hat schön auf die kommenden Ereignisse hingearbeitet, wo ich schon gespannt bin aufs Event selbst, die Ausgangslage ist definitiv spannend. 

Bullseye als Antagonisten fand ich ziemlich gut und auch der Kingpin kommt hier nicht zu kurz und bilden einen tollen Kontrast zu den beiden Daredevils. Ich finde man hat hier auch gerade Bullseye betreffend auch nicht nur gesagt hier ehm tob dich bisschen aus, sondern man hat das Ganze finde ich wirklich toll unterfüttert, wobei ich mir da auch denke okay du bist in New York und du bringst Menschen um die Ecke und niemand findet dich…. Wirklich ? 

Die Optik muss ich ehrlich sagen hat mir wirklich gut gefallen und ich fand’s rein von der mache her wirklich klasse was man hier geboten bekommt. Das Cover fand ich allein schon echt gut gemacht, der Band wartet aber mit so einigen Zeichnungen auf wo ich sagen muss wow großes Kino. 

Ich muss sagen in den Band kommt man soweit auch ohne Vorwissen rein und man bekommt einen kleinen Ausblick auf die Fähigkeiten von Matt Murdock alias Daredevil, aber auch verstehen wir wieso Elektra, dass Kostüm trägt, aber ich denke um da ein insgesamt rundes Bild zu bekommen kann man da gerne den Zdarsky Run in seiner Gänze nachholen. Ich fand die Handlung des Bandes wirklich sehr fesselnd und für mich beweist Chip Zdarsky ein ums andere mal, dass er ein wirklich starker Autor ist. Mit Bullseye hat man denke ich auch einen passenden Antagonisten für Daredevil gewählt dessen Geschichte fand ich hier ebenfalls sehr lesenswert, der Band steckt für mich nämlich voller Inhalt der weiß zu gefallen und der fesselt. Der gute Kingpin kommt dabei auch nicht zu kurz und die einzige Frage bei Bullseye war so für mich okay du bringst Menschen in New York ums Eck und keiner findet dich …. Wirklich ? Naja, dass ist aber auch meckern auf sehr hohem Niveau, denn der Band macht wirklich Spaß und Lust aufs kommende Event. Die Optik hat mir insgesamt wirklich toll gefallen und man wusste genau wann man was mehr in Szene setzen musste, seien es Gesichtsmimiken oder keine Szenerien. Daredevil Die Vorgeschichte zu Devil’s Reign bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.