Crime Syndicate Böse neue Welt 

Heute ist #dcdienstag und dabei habe ich was ganz feines, denn Das Crime Syndicate ist wieder da und hier haben wir ein von der Prämisse her spannend klingendes Abenteuer vor uns, ob es am Ende, dass auch war erfahrt ihr weiter unten. 

Auf Erde 3 ist alles ein klein wenig anders, als uns bekannt ist. Superman ist nicht der strahlende Held von Metropolis, sondern der Kryptonit süchtige Ultraman. Gotham hat mir Owlman seinen ganz eigenen Beschützer und Superwoman ist bereit die Welt der Männer zu unterjochen. Doch als Starro die Erde angreift müssen die sogenannten Helden der Erde mit anderen Metas zusammenarbeiten um die Krise zu überwinden und die Erde ganz ihrer Herrschaft zu unterwerfen. Einzig Alexander Luthor und seine Legion of Justice stellt sich ihnen entgegen. 

Der Band ist ja nicht mein erster in dem Erde 3 ne Rolle spielt. Das Crime Syndicate kam schon im New52 Run von Autor Geoff Johns vor und der hat da definitiv die Messlatte für den Band sehr hoch gesetzt, denn seine Interpretation des Crime Syndicates fand ich sau stark. Von Andy Schmidt habe ich bisher noch nichts gelesen und im Vorfeld war ich da schon gespannt drauf was uns da erwartet. Den Auftritt von Ultraman fand ich im Suicide Squad Band auch sehr stark, aber wie ich den Band am Ende fand klären wir definitiv später. 

Zum anderen gehts jetzt erstmal darum ob man sich den Band einfach schnappen kann und ne gute Zeit haben kann oder ob er eher nicht für Neuleser geeignet ist. Dadurch, dass wir im Band jede Origin der verschiedenen Charaktere bekommen. Seines Owlman, Wonder Woman, Ultraman und und und. Das macht den Band definitiv sehr zugänglich und die Origins sind dabei definitiv ein sehr großer Pluspunkt. Auch so fängt der Band früh genug in der Geschichte an, dass man die Helden erst ein wenig kennenlernt ehe es ums Eingemachte geht. 

Die Handlung fand ich dabei sehr fesselnd und sehr gut geschrieben. Andy Schmidt hat hier einen ordentlichen Job abgeliefert, auch wenn er gegen das was Johns abgerissen definitiv nicht gegen an kommt meiner Meinung nach. Dennoch weiß der Band sehr zu unterhalten und eine spannende Geschichte abzubilden. Dabei kommt definitiv die Gewalt nicht zu kurz und ich find es immer sehr spannend, dass Crime Syndicate zu erleben, denn hier geht es nicht darum die Bösen hinter Gitter zu bringen sondern hier wird auch nicht davor zurückgeschreckt ein wenig weiterzugehen. 

Die Dynamik der Charaktere hat mir definitiv gut gefallen und gerade die Beziehungen untereinander sind toll umgesetzt. Dabei weiß der Band auch an der ein oder anderen  Stelle zu überraschen und einen vielleicht auch etwas kalt zu erwischen aber genau für solche Momente feiere ich den Band ab. 

Die Optik fand ich jetzt nicht schlecht, gerade die Arbeiten von Brian Hitch fand ich toll, der für die Origins verantwortlich war hat in meinen Augen einen wirklich tollen Job abgeliefert. Auch der Rest vom Band sieht jetzt nicht wirklich verkehrt aus. Auch wenn ich mit dem Stil von Kieran McKeown nicht ganz so klar kam. Auch wenn der Stil jetzt nicht unbedingt meins war muss ich sagen so manches Panel hat definitiv abgeliefert. 

Andy Schmidt hat für mich definitiv einen sehr unterhaltsamen Band abgeliefert, mit einigen wirklich starken Momenten und coolen Wendungen. Es ist immer wieder cool zu erleben wenn Helden mal ganz anders dargestellt sind und ihr moralischer Kompass sie nicht bremst. Ganz cool fand ich dabei den Emerald Knight, der hat mir neben Ultraman und Owlman am besten gefallen. Die verschiedenen eingearbeitetem Origins der Charaktere macht den Band zu einem tollen Erlebnis und sehr zugänglich. Jeder der noch nie was von Erde 3 gelesen hat kann hier bedenkenlos zugreifen. Johns Arbeit mit dem Crime Syndicate im New52 fand ich noch eine Spur besser, der Band hat aber insgesamt schon ordentlich abgeliefert. Die Optik hat mir insgesamt gefallen. Die verschiedenen Origins wurden von Brian Hitch in Szene gesetzt, die definitiv stark waren. Für die Hauptstory war Kieran McKeown verantwortlich mit dessem Stil ich jetzt nicht so hundertprozentig warm geworden bin, hat aber das Leseerlebnis nicht wirklich beeinflusst. Crime Syndicate Böse neue Welt bekommt von mir eine 8/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.