Birthright Verbündete und Feinde

Heute habe ich den nunmehr dritten Band der Birthright Reihe dabei. Joshua Wiliamson hat für mich mit den ersten schon abgeliefert und ich war gespannt ob auch der dritte so abliefert. 

Mikeys und Brennans Jagd nach den Kriegsverbrechern Terrenos geht weiter. Welches Geheimnis verheimlicht Brennan seinem Bruder ? Ist jeder Verbündete ein Freund oder doch nur ein Feind ? Nicht nur Mikey und Brennan erleben Abenteuer, auch ihre Eltern gehen waghalsige Deals ein um ihre Familie zu schützen, doch ist das Ende der Rhodes Familie unausweichlich? 

Ich muss sagen, die Reihe wird besser und besser und bleibt auf dem tollen Niveau, dass schon der erste Band vorgelegt hat und alles ist wichtig, Details die erst unwichtig anfühlen, werden noch sehr wichtig. Ich dachte zu Beginn des Bandes oder auch beim Auftreten mancher Figuren ja, du bist gar nicht so wichtig und einige Seiten später musste ich dann feststellen junge du bist manchmal wirklich doof. Das schafft eine sehr dichte Atmosphäre bei dem dritten Abenteuer von Birthright und hält für mich die Spannungskurve hoch. 

Die Familie Rhodes erlebt sehr interessante Abenteuer und ich muss sagen es gefällt mir sehr, man erfährt in jedem Handlungsstrang etwas über die jeweiligen Mitglieder der Familie, was den Charakteren eine schöne Tiefe gibt. Zugleich bleibt die Mutter bis dato für mich, die Person von der ich noch mehr erfahren möchte, schließlich haben wir einiges über den Vater erfahren dürfen. 

Brennan war für mich zu Beginn der Reise so das kleine Anhängsel und ist eben da, entwickelt sich für mich in diesem Band zu einer wichtiger werdenden Säule im Leben von Mickey und auch das Abenteuer betreffend. Gerade er hält etwas von seinem Bruder geheim, wo ich breit grinsend dagesessen bin beim lesen und gedacht habe du kleiner Schlawiner. Auch über Mikeys Zeit in Terrenos erfahren wir einiges und erleben ein Abenteuer mit ihm. Ich erfahre wirklich gerne mehr über ihn und jeder Band zeigt uns ein Detail, aber das große Ganze können wir noch nicht einsehen und das macht definitiv Lust auf mehr. 

Ich muss sagen die Zeichnungen gefallen mir weiterhin sehr gut und ich hab wirklich großen Spaß mit ihnen. Sie runden den Band wieder einmal toll ab und schaffen es, dass ein oder andere mal die Augen größer werden zu lassen. Andrei Bressan liefert unglaublich tolle Panels ab, die von Adriano Lucas wirklich klasse in Szene gesetzt wurden. 

Birthright bleibt auch mit Band 3 wirklich bockstark. Man taucht mit jeder Seite mehr ein in die Geschichte der Familie Rhodes und ich habe wirklich jeden Handlungsstrang sehr gerne verfolgt. Gerade Brennan wird für mich interessanter und auch was er vor seinem Bruder verheimlicht wird sicherlich noch sehr wichtig. Auch in Mikeys Weg tauchen wir weiter ein und erfahren mir über seine Zeit in Terrenos und doch sieht man noch nicht alles, was einen nur noch mehr anfixt. Auch der dritte Band hat eine wirklich sehr tolle und dichte Atmosphäre und ich will unbedingt wissen wie’s weitergeht. Die Zeichnungen bleiben weiterhin absolut stark und machen großen Spaß und runden Birthright einfach ab. In Birthright trifft eine Fantasywelt auf die Realität und liefert wirklich tolle Charaktere. Birthright Verbündete und Feinde bekommt von mir eine 9,5/10. 

Vielen Dank an Cross Cult für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.