Invincible 7

Invincible ist für mich eine der stärksten Superhelden Serien, die ich bis dato verfolgt habe und hat in meinem ewigen Top 5 einen sehr hohen Platz eingenommen. Auch für den siebten Band lag die Messlatte sehr hoch. 

Alles hat auf diesen Moment hingearbeitet, die Koalition der Planeten ist bereit den Krieg gegen das Viltrum-Emperium aufzunehmen und hat mit der Familie von Mark drei absolute Kracher in ihren Reihen, doch sie sind nicht alleine, die Koalition wartet einige der stärksten Wesen auf, doch lässt sich das Imperium besiegen ? Nichts wird mehr nach diesem Krieg sein wie es vorher war, so viel steht fest. 

Ich muss sagen ich hatte nach dem letzten Band und dem Kampf der Invincible mega Bock auf den Kampf der Kämpfe, den Krieg gegen Viltrum, der für mich ein klein wenig schon zu schnell vorbei war, hier hätte ich mir eine epische Schlacht gewünscht die den kompletten Band überdauert und wir einige Helden fallen sehen, bekommen habe ich ein kurzes aber sehr knackiges Kapitel, dass mich aber mal sowas vom Hocker gerissen hat, verraten will ich mal nicht zu viel doch man kann auch verlieren wenn man den Krieg gewonnen hat. 

Ich möchte hier definitiv nicht und niemandem etwas Spoilern, muss aber sagen in welche Richtung sich die Koalition entwickelt nach den Krieg, dass könnte noch sehr interessant werden und gerade mit jemanden weiteren an der Macht, der unseren Helden gerade Mark doch sehr verbunden ist, wird spannend, gerade bei dem Ende des Kapitels muss ich sagen ja da bin ich mal gespannt, denn den Ansatz wird Kirkman sicher nicht fallen lassen, sondern sicher noch aufgreifen.  

Nach dem Krieg ist vor dem nächsten Krieg, so ungefähr kann man es glaube ich ganz gut zusammenfassen, den Mark wird hier eine Entscheidung treffen, die viele in der Welt noch nicht verstehen und ich bin schon Sau gespannt wie’s hier weitergeht. 

Auch das private von Mark hat sich einiges getan auch während seiner Abwesenheit und ich hatte an einer Stelle auch Tränen in den Augen hatte, weil ich’s einfach hart fand wie sich Eve entschieden hatte und ich bin da persönlich vielleicht befangen fand aber toll wie man mit dem Thema umgegangen ist und insgesamt fand ich den Band einfach klasse. Ich möchte nichts Spoilern keine Frage ich fand aber so manches aufeinandertreffen in dem Band wirklich toll und man merkt auch wieder finde ich wie Mark als Held und auch als Mensch weiter wächst, auch wenn es sicherlich nicht jedem gefällt. 

Die Zeichnungen sind mal wieder den kompletten Band über absoluter Zucker und ich muss sagen, ich hatte hier absolut meinen Spaß wieder. Künstlerisch wurde hier mal wieder eine arbeiten abgeliefert die aller erste Sahne ist. Gefühlt wird die Reihe mit jedem Band optisch noch besser. 

Ich muss sagen Invincible ist und bleibt auch mit Band 7 eine Reihe die man gelesen haben Muss. Die Charaktere entwickeln sich wirklich toll weiter und es kommt auch hier fernab des Krieges gegen Viltrum zu einigen Entscheidungen oder kam dazu, die wir nun kennen lernen wo ich selbst auch mal schlucken musste. Insgesamt hat der Band mir wieder mega gefallen und mit Conquest, kam ein Antagonist zurück den ich richtig feier. Auch so haben wir hier wieder einige aufeinandertreffen, die ich wirklich klasse fand. Ich möchte natürlich nichts Spoilern, es sei aber gesagt dass man zwar gewinnen kann, am Ende aber doch verloren hat. Zeichnerisch bewegt sich der Band wieder auf absolutem Topniveau und ich muss sagen wer Invincible noch nicht angefangen hat sollte dies dringend tun. Das Ende ist in meinen Augen ein spannendes und ich freu mich schon sehr auf den kommenden achten, nein ich freue mich nicht ich brenne drauf. Invincible Band Nummer 7 bekommt von mir eine verdiente 10/10. 

Vielen Dank an Cross Cult für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.