Birthright Familiengeschichten

Heute habe ich den vierten Band der Reihe Birthright dsbei. Die ersten drei haben mir schon wahnsinnig gut gefallen und ich bin extrem gespannt drauf wie’s weitergeht. 

Nach der Offenbarung wer Sameal ist, nämlich niemand geringeres als der Großvater von Mikey und Brennan, gilt es Mikey in Sicherheit zu bringen und seine schweren Wunden zu heilen. Wer wäre dafür besser geeignet als Brennan, doch kann kann Brennan wirklich etwas ausrichten ? Wer sind die fünf Magier die einst das Schicksal von Terrenos besiegelt haben ? Ist Mikey wirklich der Auserwählte oder ist alles nur eine Lüge ? 

Ich muss ja sagen ich liebe Birthright einfach und finde die Handlung sehr schön, denn sie schafft es selbst im vierten Band zu überraschen und ich denke mal, dass wird der fünfte an einigen Stellen auch wieder ein und da hab ich schon mega Lust drauf. Im späteren Verlauf der Geschichte des Bandes, erfahren wir mehr über die Magier, die einst Terrenos hinter sich gelassen haben. Ich muss sagen, dass da auch sehr schön die Beziehungen oder besser gesagt wie die Magier untereinander zu ihrem gegenüber stehen. Für mich wird da der der Fokus sehr schön mal auf die Gruppe an sich gelegt und zum anderen schafft es Joshua Wiliamson hervorragend auch kleinere Teile der Gruppe toll zu beleuchten.

Doch der Fokus liegt in dem Band nicht nur auf den Magiern, sondern erfahren wir wieder einiges von der Familie Rhodes und ich muss sagen es wird toll der Spagat geschafft, Bekanntes weiterzuspinnen und Unbekanntes oder eher angedeutetes und zu erklären. Ich find der vierte Band ist wieder ein insgesamt wirklich tolles gelungenes Werk, denn es ist in meinen Augen absolut nicht leicht die Story voranzutreiben und zeitgleich auch immer noch Worldbuilding zu betreiben, aber ich gehe mal davon aus wir werden auch im Band 5 einiges wieder erfahren dürfen rund um die Welt von Terrenos. 

Die Handlung wusste wieder in meinen Augen komplett zu fesseln und abzuliefern, wie oben schon erwähnt fand ich den Mix toll, zum Anderen muss ich sagen ist der Band auch wieder ein toller Mix aus Story und Action, denn auch die kommt definitiv nicht zu kurz und macht wieder richtig Spaß. Dabei ist die Dynamik der Charaktere eines der Punkte, die es so toll macht, denn hier wird auch schön die Beziehung von Vater und Sohn gezeigt und wie tief manche Wunde wirklich ist. 

Quereinsteigen ist etwas was ich auch mal ganz gerne mache, davon würde ich bei dieser Reihe komplett abraten, dafür ist die Handlung finde ich sehr komplex und jeder Band ist ein weiterer Teil eines größeren Puzzles und glaubt mir jedes Teil ist wichtig und so manches Enthüllung die wir hier haben wird noch richtig interessant, denn ist der Auserwählte wirklich der Auserwählte ? 

Neben der packenden Story ist der Band wieder ein absolutes Zückerchen fürs Auge. Die Zeichnungen runden den Band für mich wieder perfekt ab und schaffen es zugleich auch der Reihe ihren ganz eigenen Stempel aufzudrücken allein mit dem Stil. Für mich gehört Birthright zu den schönsten Reihen und bei der Artwork perfekt zur Story passt, die uns präsentiert wird. Es gibt hier wieder eine Panels und ganze Seiten die einen absolut vom Hocker reißen und sie sind alle so toll platziert, dass ich sagen kann der Band ist voller großartiger Momente. Hier passt für mich das Gesamtpaket starke Story, tolle Zeichnungen und wunderschöne Kolorierungen. 

Quereinsteigen würde ich bei der Reihe definitiv abraten, denn jeder Band ist ein Puzzleteil und schafft es in meinen Augen toll die Geschichte voranzutreiben und zugleich uns die Charaktere und die Welt näherzubringen. Der Band wartet mit einigen starken Enthüllungen auf, dass ich mich schon sehr auf den nächsten Band freue und gespannt bin was der für uns bereit hält.  Ich fand die Vergangenheit der Magier sehr spannend und auch schön wie die Beziehungen untereinander dargestellt wurden, denn so ganz grün waren sich nicht alle, besser ausgedrückt sind sie es den überhaupt jetzt ? Die Familie Rhodes hält definitiv auch in den Band mit mancher Überraschung uns in ihrem Griff und wissen mit mancher Enthüllung beziehungsweise Entwicklung wieder einmal zu überraschen. Ich hatte definitiv meinen Spaß mit der Geschichte und find es toll wie die Welt in der Birthright spielt noch immer ausgebaut wird einfach große klasse was Joshua Wiliamson da schreibt. Die Zeichnungen geben dem ganzen für mich definitiv noch die Kirsche obendrauf, denn die haben mir unheimlichen Spaß bereitet und passen wie die Faust aufs Auge. Birthright ist für mich das perfekte Gesamtpaket und kann ich nur jedem ans Herz legen. Birthright 4 Familiengeschichten bekommt von mir eine klare 10/10. 

Vielen Dank an Cross Cult für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.