Moonshine Band 1

Moonshine von Cross Cult am #moonshinemonday Moonshine ist eine Reihe auf die ich schon lange ein Auge geworfen habe und endlich bin ich eingestiegen. Die Bände die ich bisher von Brian Azzarello gelesen habe, fand ich meistens gut und mit der Prohibition und Werwölfen war der Grundstein gelegt für mein Interesse. 

Story 

Vereinigte Staaten 1920. Die Herstellung und Verkauf von Alkohol ist im ganzen Land verboten. Wo ein Wille ist ist auch ein Weg. Der Handel mit Schwarzgebranntem floriert. Lou Pirlo ein Gangster aus New York reist ins Hinterland um mit dem Schwarzbrenner Hiram einen Deal auszuhandeln. Das Hinterland kennt keine Gnade und der Mond lüftet so manches Geheimnis. Lou hätte gehen sollen, als er noch die Chance hatte. 

Einsteigerfreundlichkeit 

Man muss absolut kein Vorwissen mitbringen, der Band nimmt sich genügend Zeit die Charaktere genauer zu beleuchten. Man kann verstehen, wieso die Charaktere handeln wie sie handeln, was ihnen eine gewisse Glaubwürdigkeit gibt. So manches Geheimnis behält der Band noch für sich, was aber definitiv Lust auf Band 2 macht, schließlich will auch ich noch hinter das Geheimnis des Marschlandes kommen.

Zeichnungen 

Der Band ist mein erster Comic von Zeichner Eduardo Risso und ich muss sagen, sein Stil gefällt mir sehr gut. Klar hab ich hier wieder die ein oder andere Seite gebraucht um reinzukommen und dann haben sie für mich toll funktioniert. Der Stil wirkt allein schon von den Zeichnungen her dreckiger und grober, als bei anderen Veröffentlichungen. Für mich passt der Stil aber absolut zur Reihe. 

Meinung 

Der Band, macht es leicht ihn sich zu schnappen und in der Welt von Azzarello und Risso zu versinken, in der es vor Gangstern, Schwarzgebranntem und Werwölfen wimmelt. Die Story hat mich absolut gefesselt, von Seite 1 an, schafft es für mich Azzarello toll eine Welt zu präsentieren, in der definitiv mehr unterwegs sein will. Die Zeichnungen von Eduardo Risso sind für mich am Anfang wirklich gewöhnungsbedürftig gewesen, aber nach kurzer Zeit hat der Stil mir sogar gefallen. Lou Pirlo ist für mich definitiv ein spannender Charakter, der es im Band nicht einfach hat. Die Mischung von Gangstern, Hinterland und Werwölfen hat den Band für mich zu einem tollen Trip gemacht und ich will definitiv mehr. Der Band lässt so manches noch offen und das macht Lust auf mehr. Die Empfehlung ab 16 Jahren kann ich definitiv verstehen, rot ist eine Farbe die hier gerne benutzt wird. Das Mysterium um die Werwölfe bleibt hier ebenfalls weitergehend offen und verdammt der Band hat mich einfach abgeholt und angefixt. Moonshine Band 1 sowas von 10/10 und ich kann den Band nur wirklich weiterempfehlen. 

Danke an Cross Cult für das Rezensionsexemplar. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.