Batman Die Nächte von Gotham

Heute am #batsunday ziehen wir mit dem dunklen Ritter und Co. durch die Nächte von Gotham. Ich bin unheimlich großer Fan Mitternachtsdetektiv und freue mich auf jedes Comic wo der gute mitspielt. 

Story 

Wenn die Sonne im Gotham untergeht, regiert in Gotham das Verbrechen. Doch Schurken wie Poison Ivy, Joker, Clayface, Harley Quinn und co wissen auch wer des nachts seine Schwingen ausbreitet und gegen sie vorgeht …..Batman. Doch er ist nicht allein. Seit ihr bereit Batman und seine Batfamily in den Nächten von Gotham beizuwohnen ?

Einsteigerfreundlichkeit 

Wer bisher wenig vom dunklen Ritter und co gelesen hat, kann hier finde ich perfekt zugreifen. Der Band braucht absolut kein Vorwissen und spielt außerhalb aktueller Geschehnisse. Was es für mich leicht macht den Band zu empfehlen. Die Storys haben einen sehr kurzweiligen Charakter und schaffen es doch mit den wenigen Seiten die sie haben mich toll zu unterhalten und macht es für mich perfekt zu einem Batmanhappen zwischen aktueller Veröffentlichungen und schon länger zurückliegenden Bänden. 

Zeichnungen 

Neben den unterschiedlichen Autoren, haben wir hier auch die verschiedensten Zeichner am Start. Die unterschiedlichen Stile die hier verwendet werden finde ich absolut toll und passen für mich auch toll zur jeweiligen Story. In 10 Storys hatte ich für mich nur einen Stil, der mir nicht ganz so besonders gefallen hat, dafür waren für die anderen deutlich stärker. Die Rede ist von Tom Lyles Arbeit, wobei ich hier auf absolut hohem Niveau meckere. Der Stil ist grundlegend gut, muss sich hier aber vergleichen lassen mit Jim Lee, Viktor Bogdanović und anderen. Ryan Benjamin, der einen Großteil der Storys im Band gezeichnet hat, liefert für mich tolle Panels ab und rundet die jeweilige Story perfekt ab. 

Gotham bei Nacht 

Die einzelnen Storys haben mir zum Teil sehr gut gefallen und wenn ich ehrlich bin hätte ich gerne so manche Story länger gehabt. Gerade die mit Killer Moth fand ich klasse, einen Gegenspieler, der mal nicht wie der Joker oder andere ständig auftaucht und versucht Batman fertig zu machen, war Killer Moth stets besser als Batman und ihm zwei Schritte voraus. Das macht für mich Lust und Laune mehr über Killer Moth zu lesen. Ich bin ebenfalls absolut großer Fan von Clayface und fand seine Story mehr als rund, die für mich auch ein ganzes Paperback hätte füllen können. Batwoman ist für mich ebenfalls eine der Damen der Batfamily, die ich unheimlich mag und auch ihr Abenteuer weiß zu gefallen. Jede Story weiß für mich toll zu unterhalten und ich hätte ehrlich gesagt von jeder gerne ein ganzes Paperback. 

Meinung 

Vorneweg muss ich sagen, ich mag die kleineren Schurken von Batman sehr und finde ihre Vielfalt einfach klasse. Schurken wie Clayface, der Bauchredner und Seine Puppe Scarface und auch Killer Moth Feier ich einfach ab.  Wer tolle Unterhaltung und Abenteuer mit Batman und co erleben will, ist hier gut bedient. Die unterschiedlichen Kreativteams schaffen es wirklich toll abzuliefern und so manche Story war für mich auch zu schnell vorbei. Mein absolutes Highlight waren die Storys mit Clayface und Killer Moth. Aber auch die Eröffnungsstory war unheimlich stark. Die beiden letzten Storys waren für mich im gesamten die schwächsten, wussten aber auch zu unterhalten. Batman Die Nächte von Gotham bekommt von mir eine 8/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für das Rezensionsexemplar. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.