Avengers Ein neuer Starbrand

Ich fand manche Bände unter Aaron wirklich klasse und andere ne gute Unterhaltung, ich war schon neugierig, zu welcher Kategorie der vorliegende Band zählen wird. 

Als in einem Weltraumgefängnis der Shi‘ar zu Ärger kommt, eilen die Avengers zur Hilfe. Dort erwartet die Avengers rund um Captain America, She-Hulk, Blade, Thor und co einiges, nicht nur dass es um die komische Kraft Starbrand geht, sondern auch der ein oder andere Herold von Galactus will sich einmischen und zu allem Überfluss fehlt von Iron Man nach wie vor jede Spur. Zum anderen erleben wir ein Urzeitabenteuer mit der Geburt von Starbrand. 

Ich hatte vor dem Band absolut keine Berührung bisher mit Starbrand und muss sagen ich hatte auch absolut meine Zweifel ob mir der Band gefallen könnte und ob die Story mich anspricht. Ich muss sagen ich fand den Einstieg in den Band wirklich toll, alles rund um die Urzeitavengers gefällt mir

unheimlich gut und hat ja genau zu der Zeit fängt der Band ja auch an. Der Band arbeitet mit zwei tollen Zeitebenen, was ich absolut klasse fand, zum einen erleben wir eben die Entstehung von Star Brand und zum anderen erleben wir ein Abenteuer mit den Avengers. Für mich der mit Starbrand keinerlei Berührungspunkte hatte vorher, hat der Band für mich ziemlich gut funktioniert. 

Der Band ist ein tollem Actionkino im Comicform und macht in meinen Augen definitiv Spaß. Die Story ist jetzt vielleicht nicht die tiefgründigste, aber die funktioniert, weiß an manchen Momenten zu berühren, bei anderen Momenten weiß der Band einen zum Schmunzeln zu bringen und bei wieder anderen Momenten weiß er einfach mit starker Action abzuliefern.  Für mich eine Story die, sehr viel bietet und es damit auch schafft einfach gut zu unterhalten. 

Das Zusammenspiel der Avengers macht mir unter Aaron bis dato wirklich Spaß und kein Band war bis dato für mich ein Fehlgriff oder etwas wo ich mir am Ende gedacht habe, ja meine Güte was hab ich den da gerade gelesen, bis dato war immer alles von okay bis klasse vertreten und der Band reiht sich definitiv bei gut ein. Die Story ist toll geschrieben und ich finde den Band sehr rund, Vorwissen braucht man hier schon, da man sonst weniger Bezug zu den Urzeitgeschehnissen hat. 

Die Zeichnungen von Ed McGuinness haben mir durch die Bank weg wirklich klasse gefallen. Ich mag den Stil wirklich sehr und im kompletten Band gibt es an der Optik keinerlei größeren Kritikpunkte für mich. Alles passt und unterstreicht die Story wirklich toll. Wenn der Fokus nicht auf einzelnen Figuren liegt oder die Panels kleiner werden, hat der Stil in meinen Augen kleinere Schwächen, die ich sehe verzeihbar finde, da der Band insgesamt absolut klasse aussieht. 

Man kommt wirklich toll in den Band auch wenn man, wie ich von Starbrand absolut keine Ahnung hat. Die Urzeitsequenzen fand ich schon in den vorangegangenen Bänden absolut stark und die sind auch hier wieder absolut passend und wissen sehr zu unterhalten, doch auch unsere Avengers haben in der laufenden Zeit alle Hände voll zu tun und so manche Entwicklung macht definitiv Lust auf mehr. Die Geschichte ist jetzt keine die extrem tiefgründig daherkommt, sondern für mich ein schönes Popcornkino ist. Die Story insgesamt weiß zu fesseln und zu unterhalten und Autor Jason Aaron macht hier einen ordentlichen Job. Zeichner Ed McGuinness liefert hier wieder stark ab, es gibt Panels die fand ich nicht ganz so stark, gerade die kleineren Panels schwächeln da ein wenig für mich, aber insgesamt gefallen mir die Zeichnungen, wie auch der Stil wirklich gut. Auch Band 6 der Avengers Reihe unter Aaron weiß zu unterhalten und ich freu mich schon auf mehr. Die Figur Starbrand verstehe ich finde ich gut und der Band hat einige wirklich starke Momente. Avengers Ein neuer Starbrand bekommt von mir eine 8/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.