Raowl Die stinkende Prinzessin

Heute gehts mit Raowl Die stinkende Prinzessin in Runde 2 mit der Reihe rund um den titelgebenden Retter der Prinzessinnen Raowl. Den ersten fand ich schon echt cool und ich hatte wirklich große Lust auf den zweiten. 

Raowl wittert Ärger und da hilft nur eines, sich Hals über Kopf in das Abenteuer werfen. Eine Königin möchte aus ihrem Reich, ein Reich der Sauberkeit machen und dazu ist ihr jedes Mittel recht. Raowl hat vor allem ein Ziel, sich den Kuss der Prinzessin sichern.

Muss man den ersten Band gelesen haben um den zweiten Band zu lesen ? Nein muss man tatsächlich nicht, die beiden Bände funktionieren für mich sehr gut auch ohne Vorwissen klasse, für mich funktioniert der Band auch ein klein wenig besser als der vorangegangene, da er eine durchgängige Story hat und wirklich tolle Elemente verbaut hat in der Story. 

Der Band hat einige wirklich tolle Entwicklungen und man rutscht von einem Schlamassel würde ich schon fast sagen in das nächste mit Raowl. Das gibt dem Band gerade was die Action betrifft viel, gerade wenn man die Spannungskurve insgesamt anschaut, hat der Band durch die verschiedenen Schlamassel wo Raowl hineinstürzt einige tolle Spitzen, aber auch so weiß der Band durchgängig zu unterhalten. 

Der Fokus liegt nämlich nicht nur auf unserem Retter in der Not, sondern auch die Antagonisten werden immer wieder toll beleuchtet und wir erleben auch ihre Handlung toll, was dem Band für mich eine sehr schöne Atmosphäre gibt und einen sehr runden Charakter. 

Die Story insgesamt macht wirklich viel Spaß und funktioniert für mich als Ganzes sehr gut. Wie schon im ersten Band, wartet der Band mit einigen witzigen Momenten auf und schafft es einen als Leser/in immer wieder zum Lächeln zu bringen. 

Die Zeichnungen haben mir wie schon im ersten Band sehr gut gefallen. Der Stil ist definitiv ein wenig eigen, erinnert mich aber ein klein wenig an Rick und Morty, was da Fans von Rick und Morty definitiv leichter macht Zugang zu den Zeichnungen zu bekommen. Insgesamt gibt es hier einige wirklich tolle Panels und der Stil machte mir nach einer kleinen Eingewöhnung viel Spaß. 

Ich muss sagen der Band hat eine insgesamt sehr runde Story, die diesmal nur ein Abenteuer umfasst, was dem ganzen einen sehr runden Charakter gibt. Der Einstieg funktioniert für mich hier sehr gut, auch wenn man den ersten Band nicht gelesen hat. Raowl stolpert für mich in diesem Band so manches mal in einen Schlamassel, den ich jedesmal sehr gut in Szene gesetzt fand und wo es für mich definitiv immer ein kleines Highlight war. Die Story insgesamt hat mir wirklich gut gefallen und gerade auch die Schritte der Antagonisten zu sehen, fand ich klasse und stimmig. Die Zeichnungen haben mir wie im Vorgänger sehr gut gefallen und einige Panels und Monster haben mich besonders gut gefallen. Mit Raowl hab ich definitiv eine gute Zeit gehabt und fand es sehr schön für zwischendurch.  Raowl 2 Die stinkende Prinzessin bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.