A More Perfect Union

Heute zum #dantesdonnerstag gehen wir mal in der Geschichte der Menschheit ein wenig zurück und verändern ein paar kleine Details und schaffen eine Story die definitiv spannend klingt. 

1862 Tag 1. Es ist ein Kampf, nein es ist ein Krieg, ein Krieg den die Menschen nicht verlieren dürfen. Es ist kein Krieg Mann gegen Frau, kein Krieg der wegen der Hautfarbe geführt wird oder wegen einer Glaubensrichtung. Es ist der Krieg der entscheidet wer am Ende noch da ist Mensch oder Ameise. 

Ich finde man kommt insgesamt wirklich toll in den Band rein und man erfährt auch relativ viel über die einzelnen Charaktere, denn der Band hat etwas was ihn in meinen Augen zu nem absoluten Highlight macht, die starke Story und die schönen Zeichnungen mal außer Acht gelassen und zwar haben wir hier sehr viele Erklärungen enthalten, wo wir dass ein oder andere erfahren können und das fand ich Sau stark. Das wertet den Band insgesamt noch mal auf, weil ich finde gerade die Zeit Amerikas spannend und bin absolut zu faul mir da irgendwas durchzulesen und hier bekomme ich es wunderschön präsentiert und aufgearbeitet, von mir ganz großer Pluspunkt. Auch so kommt man toll in die einzelnen Kapitel hinein und ich fand’s wirklich stark. 

Die Story ist anders, es bekämpfen sich hier nicht irgendwelche Menschen, sondern die Menschen kämpfen gegen riesige Ameisen, allein die Idee fand ich schon sehr interessant und spannend und dann die Kämpfe zu sehen boah ich will mehr. Die Schlachten oder besser gesagt die Schlachtfelder fand ich toll gewählt und auch schön ausgearbeitet. 

Die Geschichte bleibt definitiv spannend und auch hier haben wir wie schon bei The Vast was ich unglaublich toll fand einen ersten Band und ich muss sagen ich will mehr über die Welt erfahren, ich will mehr Schlachten sehen und ich würde auch sehr sehr gerne mehr über die Ameisen als solches mehr erfahren, wieso sind sie groß, wieso kämpfen sie ? Fragen über fragen wo ich mir definitiv die ein oder Antwort wünsche und hoffe auch sehr, dass ich die in nachfolgenden Bänden geliefert bekomme. 

Inszeniert ist das Ganze sowas von stark, kann man auch nur den Hut vor ziehen. Die Zeichnungen haben mir den kompletten Band über sehr gut gefallen und auch wenn der Band in schwarz weiß ist muss ich sagen, hier wurde wieder ein richtiges Feuerwerk abgeliefert. Es gibt kein Panel was für mich hier aus der Reihe tanzt alles optisch sehr ansprechend und auch die Action sieht richtig stark aus. 

Über den Band an sich habe ich nur gutes gehört und das kann ich alles nur bestätigen, sehr schöner Band, packende Story und starke Action. Ich muss sagen der Band hat einige tolle Details, gerade was die  geschichtliche Seite angeht, hat man hier einige ein paar schöne Infos, die wirklich toll aufgearbeitet wurden, dass allein hat den Band schon auf hohes Niveau gehoben. Die Story fand ich insgesamt wirklich sehr lesenswert und ich hatte durch die Bank weg Spaß. Ameisen als Gegenspieler fand ich mal was anderes und ich dachte auch mal ach die besiegen die easy, tja Pustekuchen, die sind ne richtige Bedrohung. Die Zeichnungen sind absolute Sahne und ich hab hier absolut nichts zu meckern, auch in schwarz weiß wissen die Panels sehr zu gefallen und auch der Aufbau variiert, was dem Band insgesamt eine gewisse Dynamik gibt. Auf die Fortsetzung bin ich schon sehr groß und ich hoffe die Ameisen werden noch ein wenig mehr beleuchtet. A More Perfect Union bekommt von mir eine 9,5/10. 

Vielen Dank an den Dantes Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.