Suicide Squad 2 Die Parallelwelt- Verschwörung

Heute ist #dcdonnerstag und mit dabei habe ich den zweiten Band rund um die Suicide Squad. Den ersten fand ich wirklich stark und die Messlatte für den zweiten ist nicht gerade klein. 

Amanda Waller kennt keine Grenzen und wird immer skrupelloser. Ihr Ziel ist es die Erde 3 unter ihre Kontrolle zu bringen, dafür schickt sie ihr Team, die Suicide Squad im wahrsten Sinne des Wortes in die Hölle. Zuvor aber kommt es zum ikonischen Kampf zwischen Superboy und Superboy, dabei erfahren wie die Wahrheit über die Herkunft des Squad Superboys. Währenddessen stellt Rick Flag sein eigenes Team zusammen um Waller auszubremsen.

Gelesen haben muss man den ersten definitiv, denn im zweiten Abenteuer der Squad passiert wirklich wirklich viel und es schadet vielleicht nicht wenn man den ersten Band vorher gelesen hat, denn ich dachte so manches mal okay hab ich das vergessen oder ist mir Baustein x nicht aufgefallen. 

Der Comic ist für mich definitiv Rand voll mit Inhalt, dass ich manches mal schon beinahe den Faden verloren habe, was nicht daran liegt, dass der Band unübersichtlich ist, dass ist er nämlich nicht sondern es passiert ihr a viel und b haben wir mehrere Schauplätze auf denen wir uns bewegen, dass macht den Band für mich sehr komplex und zum anderen gefällt mir wirklich was ich da lese. 

Die Handlung würde ich wirklich als sehr komplex beschreiben, denn wir erleben hier einiges, wir haben die Squad auf ihren Missionen, in denen sich so manches Mitglied näher kommt, Peacemaker auf seiner Suche nach Swamp Thing, Wallers Reise und dann haben wir da noch Rick Flag. Es passiert relativ viel in der kompletten Handlung des Bandes, einzig der Swamp Thing Part war für mich ein wenig zu kurz, da hatte ich mir ein wenig mehr erwartet. Insgesamt hat mir die Handlung wirklich gut gefallen und ich hatte mit dem Band wirklich meinen Spaß. 

Denn die Handlung macht eines definitiv sie weiß zu unterhalten und ich konnte den Band nicht mehr aus der Hand legen beim lesen, denn es gibt wieder einige Auftritte von Charakteren wo ich sagen kann die machen wirklich Laune und auch Spaß. 

Die Charaktere die hier vorkommen fand ich zum Teil wirklich abgedreht und ich hatte den ein oder anderen Lacher. Es gibt so den ein oder anderen Charakter ist definitiv an einem anderen aus einem anderen Verlag angelehnt, aber mit anderen Kräften und das finde ich dabei wieder extrem cool. Der Band macht einfach Laune und weiß komplett gut zu unterhalten und führt uns auf ein weiteres kleines Event zu, auf dass ich wirklich gespannt. 

Ich muss sagen im Fokus steht klar neben Superboy, über den wir ziemlich erfahren und mit dem er selbst eher mal noch klar kommen muss auch wieder ein wenig was über Bloodsport und die Origin von Culebra. Die charakterbezogenen Momente fand ich im Band insgesamt wirklich stark umgesetzt. 

Die Optik hat mir den Band über wirklich klasse gefallen und ich finde da wirklich einige ganz ganz starke Panels, die so richtig einen abliefern und die einfach auch nur Spaß machen. Die Optik unterstreicht die Handlung für mich perfekt. 

Ich muss sagen der erste Band lag bei mir schon ein wenig zurück und alles war mir nicht mehr ganz so präsent, wo ich so manches mal dachte Oksy das ist im Vorgänger passiert und der wurde auch eingeführt okay, ließ ihn lieber noch mal. Den der zweite Band der Suicide Squad strotzt nur so vor Inhalt und auch nur so von Storysträngen, denn hier gehts ganz schön rund und mit großen Schritten geht es zu aufs nächste kleinere Event, wo ich definitiv schon sehr darauf gespannt bin. Rick Flags Arc fand ich sehr unterhaltsam und er passt gut als Gegenstück von Waller. Eine kleine Enttäuschung war für mich der Auftritt von Swamp Thing, da hab ich einen etwas größeren Part erwartet, aber naja man kann ja auch nicht alles bekommen. Was man bekommt ist der Kampf der Superboys und die wahre Herkunft des Superboys der Squad, starker Moment. Ebenfalls geht es hier viel um die Pläne von Waller und ich freu mich schon wirklich auf das was da noch auf uns zu kommt. Die Optik hat mir überragend gefallen und einige Panels Zückerchen. Suicide Squad 2 Die Parallelwelt-Verschwörung bekommt von mir eine 8/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.