Strange Academy Schule der Magie

Heute hab ich was ganz feines dabei und zwar den ersten Band der Strange Academy unter Autor Scottie Young. Im Vorfeld hab ich sehr viel positives gehört und war gespannt drauf mir mein eigenes Bild vom ersten Band zu machen. 

Story

Die Stange Academy ist der Ort an dem die nächste Generation Magier/innen ausgebildet werden sollen. Zelma Stanton, Dr. Voodoo, Hellstorm, Magik und andere sind da um den Schulalltag nicht langweilig werden zu lassen. Doch auch die Schüler/innen lassen es nicht langweilig werden, denn wenn Dämonen, Kinder aus Asgard, Menschen, Frostriesen und der Sohn von Dormarmmu und andere aufeinandertreffen ist das Chaos schon vorprogrammiert. 

Einsteigerfreundlichkeit 

Man muss vorher absolut nichts gelesen haben und kann mit null Vorwissen starten. Im letzten Doctor Strange Run wird die Academy nur angedeutet, aber auf das Thema wurde nicht weiter eingegangen, was ich auch besser so finde, den sonst wäre es eine eher schlechte Nummer 1 zum einsteigen. Jeder der vorkommenden Charaktere bekommt schon ein klein wenig Spotlight, aber nicht nicht sehr viel mehr. 

Zeichnungen 

Die Zeichnungen haben mir durch die Bank weg absolut toll gefallen, ich finde der Stil passt perfekt und absolut jedes Panel sieht klasse aus. Der Band wirkt an einigen Stellen düsterer und schafft es somit für mich, mit seinem ganz eigenen Charme an zu überzeugen. Die Optik vom Band hat mir sehr sehr gut gefallen und von meiner Seite aus kann ich sagen, die Zeichnungen runden den Band perfekt ab. 

Die Schüler/innen 

Ich muss sagen, ich dachte am Anfang noch der Fokus liegt mehr auf Doktor Strange als auf seinen Zöglingen oder besser gesagt den Schülern und Schülerinnen. Ich bin froh, dass ich mich geirrt habe. Der Fokus liegt hier ganz klar auf den Schülern/Schülerinnen und genau das fand ich unheimlich klasse. Jeder der Charaktere bekommt so zwar nur wenig aber dennoch so viel Spotlight, dass ich definitiv noch mehr von ihnen erfahren will und ich hab wirklich Lust auf mehr. Der Fokus liegt zwar auf der jungen Emily Bright, aber auch der Rest der bunt gemischten Truppe hat seine Momente in denen sie abliefern. 

Meinung 

Skottie Young hat für mich schon an Deadpool einen tollen Job abgeliefert und schafft es für mich auch an der Strange Academy. Die Story hat mich von Seite 1 an komplett gefesselt und wir bekommen hier ein absoluten tollen Einstieg geboten, der Lust macht auf mehr. Die Zeichnungen von Humberto Ramos passen für mich wie die Faust aufs Auge. Die verschiedenen Schüller/innen fand ich sehr interessant und so manche/r hat mir definitiv gezeigt, ich will mehr von euch erfahren. Die Dynamik der einzelnen Charaktere fand ich klasse und auch so manches Geheimnis bleibt noch ein Geheimnis. Die verschiedenen Lehrer passen gut ins gesamte Bild. Young und Ramos liefern für mich einen starken ersten Band ab, der definitiv mit einem Cliffhanger endet und noch mehr Lust auf Band 2 macht. Strange Academy Schule der Magie bekommt von mir eine 10/10 und ich kann nur eine klare Empfehlung aussprechen. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.