Star Wars Heft 66

Heute ist #forcefriday mit dabei habe ich heute den zweiten Teil Das dunkle Herz der Sith. Der erste Teil hat mir schon sehr zugesagt und ich hatte Lust weiter mit Darth Vader in seine Vergangenheit zu tauchen. 

Luke hat sich seinen Vater verweigert. Voller Zorn nimmt Vader die Suche auf, nach all jenen, die Luke vor ihm versteckt hatten. Mit dabei eine Einheit Todestruppler und ein Forensik-Droide. Doch schon bald begegnet er einem Geist seiner Vergangenheit. 

Vader besucht einige Orte, wo ich sage wow wird interessant zu sehen, was diese Orte mit ihm machen. Leider sehen wir nur deinen Helm und Bilder der Vergangenheit, an seinen Reaktionen können wir als Leser zwar sehen inwieweit es in ihm die Wut schürt, mehr Tiefgang wäre aber noch interessanter gewesen. Parallelen, zu seinen Handlungen wenn er den Geist der Vergangenheit trifft fand ich klasse auch wie sich Vader ihr gegenüber verhält, waren dann wieder großes Kino. 

Die Zeichnungen haben mir insgesamt gut gefallen und ich muss sagen so manches Panel war Zucker, vor allem als Vader brennt und einfach aus den Flammen läuft da hat mein kleiner Fanherz schon ordentlich gequickt. 

Ich bin großer Fan von Episode V und ich muss sagen, der Comic beleuchtet die Reaktion von Vader schön wie es nach dem weitergeht, als Luke sich abgewendet hat und ihm eben nicht auf die Dunkle Seite gefolgt ist. Seine Suche nach den Schuldigen, die Luke vor ihm versteckten,

Ist eine Reise in die Vergangenheit, als Vader noch Anakin war und noch nicht der Dunkelheit verfallen ist. Der Comic schafft hier tolle Momente, wo die Reaktion von Vader auf, dass sehr schön dargestellt ist, ich habe gerne auch mehr gerne seine Gedanken gehört hätte, was passiert wenn er den Ort besucht wo sein Sohn als Kind gelebt hat, der für ihn selbst auch nicht gerade unbedeutend ist. Ich hatte definitiv meinen Spaß mit dem Heft und freu mich wie’s weitergeht. Star Wars Heft 66 bekommt von mir eine 7,5/10. 

(Kostenlose Werbung)

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.