Sherlock Holmes Das Rätsel der skandalösen Eintrittskarte

Heute ist #sherlockholmessaturday und  mit dabei habe ich das neuste Abenteuer dabei, welches beim Splitter Verlag erschienen ist. Ich bin großer Fan der Bücher und auch einige Filme und Serien habe ich nur zu gerne verschlungen. 

Ein Kollege von Dr. Watson erscheint in der Baker Street, völlig von der Rolle. Watsons Diagnose führt zu weit mehr als man ahnt, ein mysteriöses Pulver, eine spezielle Eintrittskarte bringt Holmes auf die Idee, dass da weitaus mehr dahinter steckt und das Duo beginnt seine Ermittlungen. 

Ich bin in den Band wirklich gut gekommen, gut man muss sagen, ich bin sicherlich kein Einsteiger in die Welt von Holmes und ich denke auch wenn man mit ihm noch wenig Berührung hatte eigenet sich der Band sehr gut zum einsteigen. Es wird zwar nicht jeder Charakter der vorkommt erklärt, der einfach dazugehört zu Watson und Holmes, die aber hier nicht sonderlich viel Hintergrund spendiert bekommen, man merkt aber beiden sehr gut an wie sie zu den jeweiligen Charakteren stehen. 

Der Fall war wirklich spannend und man bekommt wirklich toll mit, wie der Verstand von Holmes arbeitet und das fand ich absolut faszinierend, da so manches mal sein Verstand wie eine Bibliothek gezeigt wird und es gibt für alles ein Regal und das hat mir gut gefallen, aber auch zu sehen wie er so manches aufnimmt hat großen Spaß gemacht. Ich hab zwar keine außergewöhnliche Beobachtungsgabe und fand das schon immer sehr interessant an Sherlock und fand, dass man das in dem Comic wirklich toll umgesetzt hat. 

Die Story hat sich wirklich toll aufgebaut und es hat mich absolut gefesselt und man fängt beim lesen an ein wenig mit zu kombinieren an und ich konnte den Band gar nicht mehr aus der Hand legen können und wollen. Der Band hat es wirklich geschafft mich zu fesseln und hatte zu keiner Zeit Längen wo ich sage, hier wurde der Band künstlich in die Länge gezogen. Die Story bleibt auch durch die Bank weg Spaß und hat mir wirklich großen Spaß bereitet. 

Die Zeichnungen haben mir den kompletten Band über sehr gut gefallen und es gab von meiner Seite aus nichts, wo ich sage hat mir nicht gefallen. Die Farben wechseln auch schön im Band und die Panelführung ist manchmal mal nicht so statisch wie man es von anderen Comics kennt, was ich als

Mal was anderes empfunden habe und es gibt dem Band eine gewisse Dynamik. 

Ich würde mich nicht als Holmes Veteran betiteln, kann aber sagen ich bin absoluter Fan und für jeden Fan ist das hier eigentlich Pflichtlektüre. Der Band hatte ein tolles Tempo und hat mich ab Seite 1 gefesselt. Gerade wie auch wir als Leser in Holmes Kopf sehen können, fand ich sehr interessant und auch zeichnerisch toll umgesetzt. Ich muss auch wirklich die Zeichnungen im Band loben, die Panel Führung ist nicht so statisch wie bei anderen Werken, sondern sehr dynamisch und gibt einem als Leser ein ganz besonderes Gefühl beim lesen meiner Meinung nach ganz großes Kino. Die Story ist wirklich sehr spannend und auch die Dynamik zwischen Watson und Holmes empfand ich als sehr angenehm, kein aufgesetzter Humor und durch die Bank weg fesselnd. Sehr gefallen hat mir auch das Cover.  Ich hoffe es kommen noch mehr solcher Titel mit den zwei Helden aus der Backer Street, den diesem Band kann ich nur weiterempfehlen. Im Kopf von Sherlock Holmes Das Rätsel der skandalösen Eintrittskarte bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.