Spider-Man Tempo

Nach dem Spiel ist vor dem Comic, in meinem Fall vor dem Ende des Spiels noch schnell den Comic. Ich hab das PS4 Game rund um den Wandkrabbler noch nicht beendet und ja der Comic enthält Spoiler, denn er spielt nach dem Game. Wer mich kennt weiß, ich bin da jetzt nicht ganz so empfindlich und ich muss sagen, ich freue mich wirklich sehr auf, dass was mich noch erwartet. Für jeden der das Game noch nicht gezockt hat dringend nachholen, macht eine Menge Laune und ich bin schon auf den nächsten Teil sehr gespannt.

Neben vielen Dingen, gefällt mir sehr der Humor des Spiels und auch die Unterschiede zur normalen Marvelkontinuität. Von daher war ich auf den Comic sehr gespannt und froh ihn endlich lesen zu können.

Story

Der Comic beginnt gleich, mit einer kleinen Auseinandersetzung gegen die Oberbiene Swarm und stellt fest, er braucht einen neuen Anzug. Seine Freundin Mary Jane Watson, die als Reporterin für den Bugle arbeitet ist da an einer ganz großen Story dran. Das Böse was MJ und ihr Kollege Ben Urich erwecken, kann Spider-Man nur verhindern, wenn er die Arbeiten an seinem Tempo-Anzug beendet.

Zeichnungen

Ich muss sagen, der Band kommt mit einem sehr coolen Cover daher, aber auch im Band finden wir sehr anschauliche Zeichnungen und auch das ein oder andere Panel lädt ein zum Verweilen.

Einsteigerfreundlichkeit

Ich muss sagen, da ich das Game bis dato noch nicht beendet habe, ja ich weiß Schande über mein Haupt, kann ich sagen ich habe wirklich sehr gut in den Band gefunden und hab mich durch das Vorwort von Panini schnell in der Welt des PS4-Spider-Man zurechtgefunden.

Meinung

Naja was soll ich sagen, der Band hat mich sehr gut unterhalten. Die Story war recht interessant, sie hatte im wahrsten Sinne des Wortes Tempo. Was definitiv nichts schlechtes ist. Für mich hatte der Band ein paar sehr schöne Momente und der Witz des Games wurde perfekt getroffen von Autor Dennis Hallum. Insgesamt kann man sagen, dass Autor Hallum in meinen Augen den Charme des Spiels, perfekt einfängt. Der Comic hat sich für mich angefühlt wie ein Kapitel aus dem Comic. Eines meiner Highlights des Spiels, sind tatsächlich die verschiedenen Anzüge die man im Laufe des Spiels freischalten kann. Spider-Man braucht mehr den je einen neuen Anzug um mit seiner Gegenspielerinmithalten zu können. Ich fand die Idee definitiv cool, muss aber auch sagen, dass ich hoffe, dass der Anzug nicht weiter eingesetzt wird, denn das Marvel-Universum hat schon Quicksilver. Abschließend kann ich sagen, der Comic wusste gut zu unterhalten und ich freue mich schon auf den nächsten Band. Spider-Man Tempo erhält von mir die Wertung 7/10.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.