Once & Future 4 Die Monarchien des Vereinigten Königreichs 

Heute habe ich den nunmehr vierten Band der Reihe für euch dabei und bis dato liefert die Reihe einfach ab. Auf mehr von Bridgette und Duncan hatte ich definitiv Lust. 

Die Welt wir wir sie kennen wird in die Anderswelt gezogen, die nur so vor gierigen Monstern wimmelt, kann es daher noch schlimmer werden ? Aber sowas von, denn es gibt nicht nur einen König der sich erhebt. Doch unsere Helden haben durch die rivalisierenden Könige nicht gerade leichtes Spiel, denn man heftet sich an ihre Fersen, denn auch sie haben ihre Rolle eingenommen im großen Spiel um die Zukunft von Britannien.

In die Reihe soll und darf man absolut nicht Quereinsteigen, denn die Handlung baut mehr und mehr aufeinander auf und beruft sich auch immer mal wieder auf voran gegangene Ereignisse, dass ich selbst soweit bin zu sagen okay vorm nächsten Band muss ich die anderen noch mal lesen nur, dass ich die Qualität der Serie in vollen Zügen genießen kann, denn man erwischt sich hin und wieder dabei wo ich mir denke okay das war im zweiten Band oder dritten. 

Bridgette und Duncan haben für mich nach wie vor eine ganz besondere Magie und die Reihe macht einfach Spaß. Es gibt Momente, da schafft es Bridgette noch immer Duncan zu überraschen und genau die finde ich nach wie vor klasse. 

Ich würde hier gerne darauf eingehen an welchen Legenden man sich hier nun bedient, dass werde ich aber erst im nächsten Band, ich denke dann wird gerade der Herr der am Ende einen Auftritt hat definitiv Prominenter sein. 

Ich finde es cool, dass es Artus es hier mit anderen Inkarnationen beziehungsweise anderen Artusen bekommt und man auch mehr über seine eigene Niederlage erfährt. Merlin ist hierfür verantwortlich und zeigt uns schön wieso mit seiner Angst, dass Artus definitiv auch sterben kann, zumindest ist er ja schon mal gestorben. 

Die Handlung ist wieder klasse und man spielt mit einigen wirklich starken Elementen seien es die Feen oder das Jack und die Riesen Kapitel, beides sind nur kleine Bausteine der gesamten Story, wodurch ich es nicht unbedingt als großen Spoiler sehe, sowie taucht man vielleicht ein klein wenig in die griechische Mythologie ab, zumindest für ein Wesen. Ich finde die Art und Weise wie man sich an den verschiedenen Mythologien und Figuren bedient einfach klasse und das macht die Reihe nach wie vor zu was ganz besonderem für mich. 

Die Optik gefällt mir nach wie vor einfach überragend, anders kann ich, dass was Dan Mora hier abliefert nicht benennen außer ganz große Kunst fürs Auge. Mir hat also wirklich jedes Panel gefallen und die sind insgesamt in so einer unglaublichen Qualität abgeliefert, dass man hier vor Dan Mora einfach nur den Hut ziehen kann. Die Koloristin Tamra Bonvillain unterstreicht mit ihren knalligen Farben die Zeichnungen und die beiden sind in Kombination einfach ein absolut starkes Team. 

Ich muss ja sagen, solangsam wird die Reihe für mich immer komplexer und baut auf den Ereignissen der Vorgänger weiter auf und ich denke für den kommenden fünften Band werde ich mir die voran gegangenen noch mal zu Gemüte führen, denn so manches vergisst man etwas. Bridgette ist für mich nach wie vor mein persönliches Highlight und ihre Geschichte macht einfach Spaß und sie hat mir Duncan ihrem Enkel eine ganz besondere Dynamik. Hier kommt wirklich alles vor Gorgonen, Ritter, Riesen, Feen und so mancher falscher König. Kieron Gillen bringt hier wieder alles klasse unter einen Hut und schafft es für mich wieder eine starke Story abzuliefern, die einen ganz bestimmten Herren hier in Position bringt wo ich absolut gespannt wie er auf die Könige reagiert beziehungsweise wie sein Feldzug sein wird. Die Optik ist für mich persönlich über jeden Zweifel erhaben und der Band sieht einfach unheimlich stark aus und macht einfach Spaß, absolutes Feuerwerk fürs Auge. Die Reihe kann ich nach wie vor nur jedem empfehlen, der was übrig hat für die Artus Saga vermischt mit zwei Haudegen, die definitiv an Sam und Dean erinnern. Once & Future 4 Die Monarchien des Vereinigten Königreichs bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an Cross Cult für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.