Moonshine Band 2

Am heutigen #werwolfwednesday gibts den überhaupt ach den gibts jetzt einfach. Ich fand den ersten Band wirklich klasse und das Duo Azzarello und Risso hat für mich eine spannende Geschichte mit unglaublich tollen Panels abgeliefert, Zeit für Band 2. 

Story 

Lou Pirlo ist auf dem Weg Richtung Süden und auf dem Weg alles hinter sich zu lassen. So weit wie möglich weg von allem, doch Lou Pirlo zieht Ärger magisch an. Lou wurde von einem Werwolf gebissen und nicht mal ein Gefängnis in New Orleans kann ihn ewig halten. Doch auch das Hinterland  von Appalachia ist definitiv kein Ort, an dem die Langeweile zu Hause ist. 

Einsteigerfreundlichkeit 

Also den ersten Band sollte man definitiv vorher gelesen haben und dann kann man hier definitiv sorgenlos starten. Der Band tut sehr viel gutes für Lou und wir bekommen mehr und mehr Einblick in einen Charakter, der mehr von seinen Dämonen verfolgt wird, als man auf den ersten Blick denkt. Aber nicht nur Lou bekommt viel Screentime, sondern auch im Hinterland gibts die ein oder andere Entwicklung, die ich so nicht erwartet habe und die mir wirklich großen Spaß gemacht hat. 

Zeichnungen 

Der Stil von Eduardo Risso gefällt mir von Panel zu Panel mehr und ich muss sagen, so manches Panel hat meine Kinnlade ein wenig nach unten bewegt. Ich kann hier auch nur wieder sagen, dass der Stil von Risso wirklich hier passt und es gibt kein Panel was mir nicht gefallen hat. 

Lou Pirlo

Ich muss sagen, dass ich Lou als Charakter ein wenig anders am Anfang eingeschätzt hätte und gerade dieser Band tut sehr viel für seine charakterliche Tiefe und man sieht, dass Lou ein Mann ist, der seine Vergangenheit nicht hinter sich lassen kann und ich muss sagen, auf die freue ich mich wirklich sehr, denn ich will mehr von Lou erfahren und ich möchte definitiv mehr mit ihm erleben. 

Das Hinterland öde ? 

Ich muss sagen, dadurch das Lou ein wenig auf Abwegen ist, war meine erste Intention oh okay jetzt verlagert sich die Story, weg vom Hinterland und dem Schwarzbrenner Familie. Wobei ich hier aber mal sowas von falsch lag, den auch hier geht die Story weiter und ich muss sagen, es wurde definitiv nicht langweilig. Hier war auch für mich, die ein oder andere Entwicklung die ich großartig fand und gerade die Mutter der Familie der Wölfe ist definitiv nicht zu unterschätzen, im allgemeinen muss ich sagen Band 2 hat mich komplett gefesselt und ich hoffe der dritte Band lässt nicht sehr lange auf sich warten. 

Meinung 

Ich muss sagen, Band 1 hat eine tolle Story  aufgebaut  und uns in eine schöne Ausgangslage gebracht und Band 2 setzt diese unglaublich stark fort. Wir erfahren mehr von Lou Pirlo und das fand ich absolut klasse und es reicht mir immer noch nicht, weil vieles auch nur angedeutet wird. Während Lous Abwesenheit bleibt die Story im Hinterland nicht stehen sondern schafft einen tollen Spannungsbogen und fesselnd zu bleiben, mit der ein oder anderen Wendung, deren Konsequenz ich nicht erwartet hätte, ganz großes Kino. Eduardo Rissos Zeichnungen tun für mich dann noch ihr übrigens und runden das Spektakel perfekt ab. Für mich ist Moonshine eine klasse Reihe, die eine perfekte Mischung aus 50er Jahre Ganovenfilm und Werwölfe, den auch diese kommen nicht zu kurz. Moonshine Band 2 bekommt von mir eine klare 10/10. 

Vielen Dank an Cross Cult für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.