Justice League Ewiger Winter Band 2

Heute gehts mit dem zweiten Teil der Justice League Ewiger Winter in das Finale, der kleinen feinen Reihe rund um den Frost King. Der erste Band war schon wirklich cool und ich war gespannt wie das Ganze zu Ende geführt wird. 

Frost King hat die Welt mit einer tödlichen Kälte überzogen und es droht alles Leben zu erfrieren. Die Justice League wird unterstützt von den Teen Titans und der Justice League Dark, doch auch das kommt

vielleicht zu spät. Ihre Hoffnung liegt in den Helden alter Tage, die einst sich dem Frost King entgegen gestellt haben und scheinbar gewonnen haben, doch lief damals alles wirklich so gut ? 

Ich muss sagen der Band arbeitet auf zwei Zeitebenen, bei der einen sehen wir wie schon im ersten wie der Frost King entsteht und ihn eine damalige Gruppierung versucht aufzuhalten, dieser Strang wird toll weitererzählt und hält eine sehr hohe Spannungskurve für uns Leser/innen bereit und hat mir sehr sehr viel Spaß gemacht. Ich fand gerade die Sequenz sehr stark und fand das Zusammenspiel der einzelnen Charaktere als Gruppe sehr spannend, wobei ja gerade Black Adam seinen eigenen Weg geht. Kein Charakter/in kam da für mich zu kurz. Die aktuelle Zeitebene wirft den Blick von den Titans hin zu einigen Mitgliedern der Justice League und auch die Justice League Dark darf noch mal auftrumpfen, was ich extrem cool fand und insgesamt sehr zu unterhalten wusste und in einem großen krachenden Finale endete. Man hält sich das Ende auch ein wenig offen, wo ich mich schon freuen würde auf ein neues Abenteuer mit dem Frost King nur ohne die Welt in einen riesigen Eiswürfel zu verwandeln. 

Der Antagonist hat für mich sehr gut funktioniert, wobei desto weiter die Story voran schreitet desto mehr versteht man sein handeln und wenn ich ehrlich bin wüsste ich nicht wie weit ich gehen würde oder wie verzweifelt ich wäre wenn es um meine eigene Familie geht, das Thema wird zwar angeschnitten aber insgesamt eher nur kurz behandelt, wobei es dem Antagonisten definitiv mehr Tiefe gibt und er dadurch nicht so flach wirkt. Die Schlacht am Ende und auch der Auftritt eines gewissen Elementars fand ich absolut klasse und hat mir sehr sehr gut gefallen. Insgesamt hat mich der Band toll abgeholt und klasse unterhalten. Es werden auch schön auf vergangene Ereignisse hingewiesen gerade bei dem kleinen Kapitel mit den Mitgliedern der Teen Titans und der Titans Besetzung, was für eifrige Leser/innen schon ein kleines Bonbon ist, gerade ich mag so kleine Verweise doch sehr gerne und wenn Themen auch nicht ganz so schnell abgehakt sind und da noch mal drauf verwiesen wird. 

Die Zeichnungen haben mir weitestgehend sehr gut gefallen, dass Kapitel rund um die Titans hat einen etwas anderen Stil und sticht dadurch schon etwas mehr heraus war aber soweit ich das sagen kann keine Enttäuschung. Visuell macht die Hauptstory sehr viel Spaß und rundet die Story ab, auch die vorkommende Action wird von den Zeichnungen toll eingefangen und schafft es diese mit tollen Colorierungen besonders zu machen. Ich hatte wirklich sehr Spaß mit den Zeichnungen und kann sagen hier hat man einen guten Job abgeliefert. 

Wenn ich Justice Leage Ewiger Winter als Ganzes betrachte hatte ich viel Spaß mit den zwei Bänden und gerade die frühere Zeit, wo der Frost King entstanden ist und von einer etwas anderen Gruppe bekämpft wird fand ich besonders gut, was ich am zweiten Band sehr stark fand. Die normale Story bewegt sich für mich ebenfalls auf einem guten Niveau und war schon ein kleines Katz und Maus Spiel, was in einem starken Finale endete, wo ich auch sagen muss das Swamp Thing einfach rockt. Das extra Kapitel rund um die Teen Titans und die Titans fand ich ebenfalls gut und muss sagen rein von der Story her gibts nichts zu meckern. Vom Frost King haben wir hoffentlich nicht vom letzen Mal was gelesen. Die Zeichnungen haben mir ebenfalls gut gefallen und visuell weiß der Band toll die Action der Story wiederzugeben und auch so ist hier das ein oder andere Panel was Zucker ist. Ewige Winter ist für mich ein kurzweiliges aber auch schön erzähltes Abenteuer, dass ich weiterempfehlen kann und von mir bekommt Band 2 eine 8/10. 

Vielen Dank an den Panini Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.