Force 4 Grüne Invasion 

Heute ist #mutantmonday und mit dabei habe ich den vierten Band der aktuell laufenden X-Force Reihe. Bisher gefällt mir die Reihe wirklich gut und bin gespannt wie so mancher Storyfaden weitergesponnen wird. 

Beast hat vor Monaten etwas gesät, was die anderen jetzt regeln müssen., die Frage ist steht eine der Kreaturen auf der Seite der Mutanten oder nicht ? Vor Monaten ist eine spezielle Truppe in Krakoa eingefallen, die nun Beast selbst ins Visier genommen hat. Die weiteren Pläne von Colossus Bruder kommen ans Licht und wieder einmal schaffen es andere in Krakoa einzufallen und den Mutanten etwas zu nehmen. 

Ich muss ja sagen in dem Band laufen wieder einige Dinge zusammen und bereiten andere vor. Das macht den Band mit seinen 150 Seiten was die Handlung betrachtet definitiv prall. Dabei nimmt er geschickt die letzten paar Entwicklungen auf und führt sie weiter. Da bin ich wirklich gespannt wie es weitergeht, denn es bleibt definitiv spannend. 

Ich muss ja schon sagen, dass man die Hellfire Gala für den Band nicht gelesen haben muss, ich würde aber definitiv die Wolverine Der Beste Reihe empfehlen, die auch von Benjamin Percy geschrieben wird. Da hier ein kleiner Verweis gemacht wird die Handlung betreffend. Demnächst kommt auch noch etwas Wolverine betreffend auf uns zu und ich bin ziemlich gespannt inwieweit an das dann gelesen haben muss um bei Logan durchzublicken. 

Die Handlung fühlt sich insgesamt sehr rund an und macht auch in weiten Teilen definitiv Spaß. Dabei fühlt sie sich zu keiner Zeit gehetzt an oder überfüllt. Alles läuft schön nacheinander ab und auch sehr schön nachvollziehbar. Dabei schafft es Benjamin Percy sehr schön Action mit Handlung zu kombinieren. 

Alles rund um die Invasion des Grüns fand ich sehr spannend und toll, auch wie man dem Professor noch eine Origin verpasst hat, die hier eingearbeitet hat macht das Kapitel definitiv rund. 

Die Gegenseite der Mutanten streckt langsam mehr und mehr die Finger aus nach Krakoa. Ich muss ja sagen ich dachte am Anfang, dass die Insel wirklich eine uneinnehmbare Festung ist, mittlerweile denke ich mir ich kann da auch einfach reinspazieren. Das klingt jetzt ein bisschen negativ, es fällt nur leider auf, dass jetzt hier glaube ich der vierte Angriff auf die Insel selbst stattfindet und auch wenn es sich eigentlich ausgelutscht anfühlen sollte, macht es nach wie vor Spaß. Den Sympathisanten der Mutanten geht es hier drinnen ein wenig an den Kragen und ich finde es schön, dass man nicht nur es den Mutanten in direkten Angriffen an den Kragen gehen will, sondern sie auch ihrer restlichen Macht berauben will. Man schreckt auch nicht davor zurück Babys zu entführen. 

Kid Omega bekommt hier ja auch wieder ein wenig mehr Spotlight und ich mag ihn einfach. Im Run selbst bekommt man so einiges von ihm mit und auch hier muss ich sagen er hat zwar wenig Spotlight, da weiß er aber definitiv abzuliefern. 

Wen ich gar nicht mehr auf dem Schirm

Hatte war Colossus, den hatte ich gedanklich ein wenig aufs Abstellgleis gestellt, auch er bekommt hier wieder ein wenig mehr Screentime und ich bin gespannt wie der Handlungsstrang mit ihm weitergeführt wird. 

Die Optik hat mir insgesamt wirklich gut gefallen, wie schon im kompletten Run über. Den Stil würde ich eher als ein wenig grober und dreckiger bezeichnen, dabei wirken die Farben oftmals ein wenig nicht ganz so knallig, sind eher eine Spur dunkler gehalten und Kombination aus beidem gibt der Reihe definitiv ihren ganz eigenen Touch. Nach wie vor Top finde ich die Cover.  

X-Force ist immer wieder absolutes Actionkino in Comicform. Schafft es für mich toll einen Charakter wie Kid Omega einem näher zu bringen, der hier auch wieder ein klein wenig mehr in den Fokus rutscht und zugleich mit starker Action überzeugt. Dabei kommt die Handlung definitiv nicht zu kurz und weiterhin schafft es Benjamin Percy eine Bedrohung in den Schatten zu lassen, die nach wie vor nicht ganz ins Licht kommt und nun auch Sympathisanten der Mutanten ins Visier nimmt und vor Kindesentführung nicht zurückschreckt. Die Handlung ist dabei ab Seite 1 fesselnd und selbst Beast werden seine Geheimnisse ein klein wenig zu viel und trachten ihm nach dem Leben. Ich bin wirklich gespannt wie es hier weitergeht und auch Logan geht jemandem auf den Leim. Das Team wird hier definitiv insgesamt gefordert und auch Colossus spielt noch eine größere Rolle, als gedacht. Die Optik gefällt mir nach wie vor wirklich gut. X-Force 4 Grüne Invasion bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.