Die sensationelle Wonder Woman

Heute ist #wonderwomanwednesday und mit dabei habe ich einen Band, der rund um gefüllt ist mit Kurzgeschichten rund um die Amazone. 

Die Legende der Amazone. Prinzessin Diana hat hier wieder mal alle Hände voll zu tun, denn in diesem Band zelebrieren einige Künstler Geschichten mit der Amazone, von spannend bis zu humorvoll. Diana darf im Zweiten Weltkrieg ran, Gigantia und Dr. Psycho dürfen auch nicht fehlen, Artemis ist von der Partie, Batman kommt auch nicht zu kurz und es geht gegen Mongul.

Ich muss ja sagen, ich mag ja wirklich solche Bände, da sie man mit ihnen einfach eine gute Zeit hat und manches mal definitiv die ein oder andere Perle hier versteckt ist. Hier haben wir leider keine Perlen, aber ein grundlegend wirklich guter Band, der qualitativ ein beziehungsweise zwei Ausreißer nach oben hat. 

Der Band ist definitiv für Einsteiger oder Neuleser geeignet, man bekommt hier tolle Geschichten präsentiert, die keinerlei Vorwissen benötigen und man bekommt auch einen kleinen Einblick in die Antagonisten der Amazone, sowie bekommt man auch ein kleines Bild der Amazonen präsentiert. 

Insgesamt sind die verschiedenen Geschichten wirklich toll geschrieben und wissen in meinen Augen zu unterhalten, aber auch nicht mehr. Die Vielzahl der Antagonisten fand ich cool und auch, dass man Artemis hier den ein oder anderen Auftritt spendiert hat fand ich grundlegend wirklich gut, denn die Amazone hab ich schon ein wenig ins Herz geschlossen. 

Der Band wirkt aber trotz der Fülle an Geschichten  und Antagonisten zu keiner Zeit überladen. Keine Geschichte ist dabei übertrieben lang oder wirkt künstlich gestreckt. Jedes Kapitel im Band hat genau die richtige Länge und weiß abzuliefern. 

Die Option hat mir sehr gut gefallen. Es war jetzt kein Kapitel dabei wo ich sage, dass tanzt jetzt mega aus der Reihe. DAs hier unterschiedliche Stile zum tragen kommen, wenn die Geschichten aus Kurzgeschichten bestehen muss ich glaube ich nicht erklären. Das Cover fand ich ebenfalls sehr ansprechend und könnte man so auch schön einrahmen. 

Ich muss ja sagen ich mag ja wirklich Bände mit Kurzgeschichten und eigentlich hat jeder Band immer so ein zwei Perlen wo ich sagen dafür lohnt es sich, hier habe ich zwar keine Perlen, aber grundlegend gute Geschichten die zu unterhalten wissen. Dafür gibts immer zwei Geschichten wo ich sage, ja gut die hätte man auch weglassen können und die hab ich hier vergeblich gesucht. Der komplette Band macht durch die Bank weg definitiv Laune und weiß in meinen Augen zu unterhalten. Was mir gefehlt hat war ein Abenteuer rund um die Origin von Diana, sowas kommt in den Bänden für mich immer gut. Kleines Highlight sind definitiv die Auftritte von Artemis, die aufgrund des letzten Red Hood und die Outlaws Run definitiv ins Herzen geschlossen habe. Die Geschichten wissen durchweg zu unterhalten und wir lernen einige Antagonisten der Prinzessin von Themyscira. Der Band ist zu keiner Zeit langweilig und weiß komplett zu unterhalten. Das Cover fand ich wirklich sehr sehenswert und auch die verschiedenen Stile fand ich doch recht ansprechend. Die sensationelle Wonder Woman bekommt von mir eine 7/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.