Die Geschichte der Science Fiction

Die Woche startet für mich heute mit einem absolut tollen Comic, bei dem ich nicht wusste was mich erwartet, die Rede ist von Die Geschichte der Science Fiction, erschienen beim Splitter Verlag. 

Der Comic ist Reise, eine Reise hin zu den Anfängen der Science Fiction bis zur heutigen Zeit. Von Verne bis Asimov, zu einer Anstomiestunde mit Mary Shelley bis hin zum Buchclub mit Ray Bradburry. Von der atomaren bis zur Zombieapokalypse, der Band nimmt uns mit durch eine Reise in die Vergangenheit der Science Fiction bis hin zu jenen bekannten Werken, die von damaligen Geschichten inspiriert wurden.

Ich muss sagen, ich habe nicht gewusst was mich erwartet und ich wurde regelrecht umgehauen. Wir beginnen 1817 und gehen von den Ursprüngen der Science Fiction bis hin zur heutigen Zeit. Ich muss sagen, ich wusste gar nicht was alles zum Science Fiction Genre gehört und welche Formate es über die Jahre gab. Ich fand es unheimlich spannend zu sehen wer auf was Einfluss hatte und was daraus am Ende werden würde. Ich fand es schön bei einigen zu erleben wie sie aufgewachsen sind, wie ihr Leben verlief und was sie alles geschrieben haben. Ich muss sagen für mich war der Einstieg klasse und auch die einzelnen Unterteilungen in die Epoche der Science Fiction. Für mich war es kein Comic für mich war es viel mehr eine Reise auf der ich unheimlich viele Eindrücke auf mich wirken habe lassen können und so vieles aufgesogen habe wie ein trockener Schwamm einen Wassertropfen. Für mich war das absolut großes Kino. Was ich nur jedem Science Fiction Fan ans Herz legen kann. Die abschließenden Seiten, sowie auch die Deckblätter der jeweiligen Epoche fand ich sehr stark und man wusste okay ab hier betreten wir eine neue Zeit ein neues Abenteuer wartet auf uns Leser. 

Die Zeichnungen haben mir extrem gut gefallen und haben die Geschichte wirklich toll untermalt. Ich hätte mir keinen besseren Stil vorstellen können und auch die verschiedene Panelführung hat mir wahnsinnig gut gefallen und auch die Cover der Bücher fand ich herausragend. Ich kann an dem Band absolut nichts finden, wo ich sagen kann hat mir jetzt zeichnerisch nicht gefallen, alles war absolut klasse. Ich fand den Band von den Zeichnungen her absolut perfekt und alles hat hier gepasst, die dynamische Panelführung fand ich schön und auch die Aufteilung der Panels hat mir klasse gefallen. 

Ich muss vorneweg sagen der Band war ein absolutes Highlight und für mich perfekt für jeden Science Fiction Fan. Die einzelnen Epochen der Science Fiction zu erleben fand ich absolut klasse und gerade die Deckblätter, die die jeweilige Zeit eingeläutet haben klasse. Insgesamt fand ich es auch sehr schön, neben dem schaffen der einzelnen Autoren/Autorinnen fand ich es auch toll mehr über ihr Leben zu erfahren und welche Werke sie nachträglich angestoßen haben. Die Zeitreise durch die Science Fiction fand ich absolut klasse und ich wollte den Band nicht mehr aus der Hand legen und ich wollte mehr und mehr aufsaugen wollte, aber der Band ist auch ein wirklich schöner Brocken. Die Zeichnungen haben mir insgesamt sehr gut gefallen und der Band wusste für mich durch die Bank weg zu unterhalten und für mich ist die Geschichte der Science Fiction eine absolute Perle in meiner Sammlung und bekommt eine verdiente 10/10. 

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.