Die Chroniken von Under York 3 Die Konfrontation 

Heute ist #splittersonntag und mit dabei habe ich den finalen Band von die Chroniken von Under York. Die ersten beiden Bände haben mir schon sehr gefallen und ich war definitiv etwas auf das Finale gespannt. 

Tief unter New York ist ein Ort voller Magie und ein Ort, der der oberen Welt nicht bewusst ist, ein Ort voller Magie. Doch das Schicksal der beiden Welten oben wie unten ist abhängig davon ob Alison es schafft Marduk aufzuhalten. Dabei erfahren wir wer der nächste Bürgermeister von New York wird. Kann Alison es schaffen ihre Familie zu retten ?

Ich finde ja, dass der dritte Band sich zwar anfühlt wie ein Finale, dass einen Teil abschließt, aber klar auch aufzeigt es geht hier noch definitiv weiter und darauf freue ich mich auf jeden Fall. 

Alison selbst ist in meinen Augen definitiv keine blasse Hauptfigur, sondern hat einige schöne Tiefen und hat die Reihe über viel Emotionalität gezeigt und es wird toll gezeigt, dass wir hier eine junge Frau haben die sich ihren Taten durchaus bewusst ist und ihr Handeln reflektiert. 

Die Tagebucheinträge sind für mich hier wieder ein ganz tolles Element, was die Story abrundet und zugleich auch die Reihe sehr schön erweitert, denn hier lernen wir die Welt von Alison sehr viel genauer kennen und bekommen auch ein wenig mehr Infos zur gesamten magischen Welt, damit haben wir ein Element in der Reihe und auch im dritten Band, was auf wenigen Seiten schafft Tiefe zu erzeugen. Hier im dritten Band erfahren wir ein wenig mehr über die verschiedenen magischen Richtungen beziehungsweise Völker die Magie wirken. 

Die Handlung fand ich insgesamt sehr fesselnd, hier haben wir den finalen Kampf abgebildet und zugleich müssen alle zusammenarbeiten um überhaupt eine Chance zu haben, dass fand ich insgesamt ein klein wenig zu kurz und zu schnell vorbei, da hätte ich gerne gerade mehr Länge gehabt oder aber auch mehr Konflikte, die werden aber denke ich in den nächsten Bänden noch wichtig werden. 

Dabei fand ich so manches relativ zu kurz erzählt, gerade alles was dann nach dem Finale kommt hätte ich gerne ein wenig auch gesehen und nicht nur, dass man sich darunter unterhält, dass ist aber meckern auf hohem Niveau, dann grundsätzlich macht der Band wirklich Spaß. 

Insgesamt fand ich den dritten Band sehr zugänglich und zugleich hat man eine schöne Handlung abgeliefert, die mit der ein oder anderen Wendung zu überraschen und ist an der ein oder anderen Stelle ein kleines Actionkino. Hat definitiv Lust auf mehr gemacht. 

Die Optik ist wie schon seit dem ersten Band einfach ganz große klasse und Mirka Andolfo liefert durchgängig auf einem sehr hohem Niveau ab, allein der Optik wegen ist die Reihe für mich definitiv lesenswert. Die Action wird toll eingefangen, aber auch so sind die Zeichnungen ganz ganz großes Kino. Ich hatte mit dem Band rein von der optischen Seite her definitiv meinen Spaß und die Zeichnungen werden durch ganz ganz tolle Kolorierungen abgerundet. 

Der Band ist eines Finales wirklich würdig und bringt die Geschichte der ersten zwei Bände für mich zu einem Ende, wo ich sagen kann hier kann man gerne ansetzen und das ganze Universum erweitern und uns tiefer in die Magie hineinführen, die es in Under York gibt. Alison ist für mich eine nach wie vor sehr spannende Figur, die wir wieder durch ihre Tagebuchseiten näher kennen lernen und darüberhinaus erfahren wir auch ein bisschen was über andere Clans. Das macht die Geschichte definitiv runder und tiefer. Der Kampf gegen Marduk wird hier zu einem Ende geführt, wo ich sage war definitiv stark, aber ein klein wenig zu schnell vorbei, hat aber wiederum neue Möglichkeiten in die Wege geleitet. Für mich dennoch ein gutes Finale, dass die Geschichte erstmal abschließt. Die Handlung insgesamt fand ich hier wieder sehr unterhaltsam und von der ein oder anderen Figur müssen wir uns hier leider verabschieden, wobei ich das Ableben so mancher Figur nicht so tragisch empfand, daraus resultieren aber wieder interessante Möglichkeiten für die Clans von Under York. Es bleibt für mich definitiv spannend und ich bin auch sehr gespannt wie die Geschichte von Alison und co weitergeht. Auf der optischen Seite liefert Mirka Andolfo ein starkes Artwork ab, was mir durch die Bank weg gefallen hat. Die Chroniken von Under York 3 Die Konfrontation bekommt von mir eine 7,5/10. 

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.