Der Joker 2 Vergeltung

Heute ist #batsunday und mit dabei habe ich einen weiteren Band naja nicht so ganz um Batman und nicht so wirklich um den titelgebenden Joker, denn in der aktuellen Reihe rund um den Joker geht es vielmehr um James Gordon. 

James Gordon jagt den Joker und das über die halbe Welt. Isabella Hallows ist eine Interpol Ermittlerin, die gegen die Verbrecherorganisation Das Netzwerk, mit der auch der Joker in Verbindung gebracht werden kann. Doch auch noch jemand anderes ist hinter dem Clown des Verbrechens her und zwar Vengeance, die Nachfolgerin von Bane. Schließlich kommt Gordon einem Geheimnis auf die Schliche. 

Ich muss sagen den ersten Band muss man für diesen Band definitiv gelesen haben, da die Geschichte dort ihren Anfang nimmt. Andere Werke muss man nicht gelesen haben, aber es macht definitiv mehr Sinn wenn man es gemacht hat, denn der Band ist voller Verweise darauf, was der Batfamily schon alles so mit dem Joker passiert ist. Ich selbst habe noch nicht alle Werke davon gelesen muss, werde das aber definitiv noch tun. 

Der Band enthält darüberhinaus auch die Origin zu Vengeance und ich muss sagen die fand ich richtig klasse und sehr unterhaltsam. Ich finde solche Bände sehr stark, die nicht nur Figuren einführen, sondern auch ihre Origin beinhalten. Dafür finde ich Vengeance sehr gut in den Band integriert und bin da schon ein wenig gespannt darauf a wie sie hier noch weiter in der Reihe vorkommt und auch wie ihr weiterer Weg bei DC noch so abläuft. 

Die Handlung des Bandes finde ich nach wie vor sehr spannend geschrieben und James Tynion IV beweist nach wie vor was für ein starker Autor er ist und schreibt einen wirklich guten James Gordon und auch den Joker weiß er hier wieder reduziert aber sehr gut einzusetzen. 

Ich muss sagen die Reihe macht bisher wirklich sehr sehr viel Spaß und auch der zweite Band fesselt mich wieder sehr und auch wenn die Reihe eher Jagd auf den Joker heißen könnte finde ich das Zusammenspiel zwischen dem Joker und auch von Gordon wirklich klasse. 

James Gordon ist eine Figur die ich schon immer wirklich sehr gut geschrieben fand und die ich immer sehr her ne erlebe und ihn hier in der Hauptrolle zu haben ich muss sagen, dass macht die Reihe für mich nach wie vor zu einem kleinen Highlight. Dafür dringen wir auch ein wenig in seine Gedankenwelt ein und sind Teil dieser dabei finde ich es toll wie er quasi verhört wird und  er zugleich aber auch seine Erfahrung spielen lässt. Ebenfalls find ich stark wie er mit sich selbst ins Gericht geht dafür für welchen Weg er sich entschieden hat. 

Neben James hat auch Barbara ordentlich Spotlight und auf wen sie da trifft besser gesagt wer ihr da ans Leder will, da hat mein kleines Fanherz definitiv höher geschlagen, denn ich bin wirklich großer Fan von ihr wisst schon wem, hier wird definitiv nicht gespoilert. Am Ende haben wir wieder ein tolles einzelnes Kapitel, dass ebenfalls zu unterhalten weiß. 

Was ich zur Optik wieder einmal sagen kann, die ist wieder durch die Bank weg wirklich klasse und ich fand einige Panels wieder große klasse. Man weiß einfach wie man die Action darstellen muss oder gar wie man den Joker im richtigen Moment platzieren muss, alles in allem macht der Band optisch sehr sehr viel Spaß und hat einige wirklich starke Panels, die vergangene Ereignisse noch mal aufleben lassen, wie Killing Joke. 

Für mich persönlich kann man die Joker Reihe bis dato seperat von Rest lesen, Startschuss war ja der Joker War wo ich selbst sagen muss gelesen haben muss man den bisher nicht, wichtig ist nur der erste Band. Wenn man bisschen tiefer in der Batmanmaterie drinnen ist beziehungsweise in der Joker Gordon Vergangenheit hat man hier einige tolle Verweise auf frühere Werke, die man aber auch ohne Kenntnis versteht. James Gordon macht als Figur nach wie vor wirklich großen Spaß und ist für mich so mein kleines Highlight der Reihe bisher. Das er hier etwas älter ist wie noch zu New52 Zeiten stört mich ehrlich gesagt nicht, es unterstreicht nur das was hier mit ihm erleben, einen erfahrenen ehemaligen Cop, der mit sich selbst hadert und zugleich seine Erfahrung spielen lassen kann. Das Zusammenspiel mit Barbara find ich klasse und sie trifft auf wen der mein Fanherz definitiv höher schlagen lassen hat. Vengeance ist eine durch die Bank weg interessante Figur die hier eingeführt wird und deren Origin wir auch erleben dürfen, Pluspunkt für den Band. Optisch macht der Band wieder sehr sehr viel Spaß und weiß zu unterhalten, was ich ganz besonders mag sind a die Verweise auf andere Ereignisse aus der Vergangenheit wie Killing Joke oder auch das unabhängige Kapitel am Ende. Der Joker 2 Vergeltung bekommt zwar trotz weniger Auftritte von Clown selbst eine klare Empfehlung und von mir eine 8,5/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.