Daidalos Band 1

Aus dem Hause Reprodukt habe ich heute was neues für mich dabei und für euch denke ich auch nämlich den ersten Band von Daidalos von Autor Charles Burns. 

Brian ist ein unglaublicher Zeichner und talentierter Filmemacher, doch unter seinen Freunden ist er bekannt als Sonderling, denn Brian driftet immer wieder in Tagträume ab. Als Laurie in sein Leben tritt und sein Freund Jimmy ihr auch noch eine Rolle im nächste Film anbietet, weiß Brian zu erst nicht wie er darauf reagieren soll.

Ich muss sagen ich bin wirklich toll in den Band gekommen, man nimmt sich sehr gut die Zeit die Charaktere zu beleuchten und sie wirklich auch sehr lebendig. Gerade über Brian erfahren wir finde ich relativ viel und ich finde er ist ein sehr spannender Charakter. Ich finde es zugleich aber auch sehr angenehm, dass wir nicht zu tief direkt geführt worden, sondern wir ein Stück weit auch uns ein eigenes Bild von den Charakteren machen können. 

Brians Gedankenwelt fand ich wirklich cool und inwieweit er dabei abdriftet und sich seinen Ideen hingibt, sehr schön umgesetzt und sehr spannend. Auch die Interaktionen der beiden Hauptcharaktere hat mir insgesamt gut gefallen, die jeweilige Gedankenwelt können wir als Leser/in sehr toll nachempfinden, da sie uns schön präsentiert wird, was der Geschichte definitiv eine sehr dichte Atmosphäre verpasst und dadurch wird es uns leicht gemacht die Charaktere sehr gut zu verstehen. 

Die Story bewegt sich dabei insgesamt auf einem guten Niveau, ich wusste vorher selbst nicht was ich von Charles Burns erwarten soll, da ich bisher mit noch keinem seiner Werke in Berührung gekommen bin. Was ich bekommen habe ? Eine Story wo ich nach dem ersten Band noch nicht so ganz sagen kann wo wir uns hinbewegen, aber definitiv gut unterhalten wurde und ich habe den ersten Band von Daidalos wirklich gerne gelesen. 

Optisch ist das Band für mich absoluter Zucker, die Panels und auch zum Teil die Ideen die Bruns hier umgesetzt hat, haben mir sehr gut gefallen. Sein Stil ist wirklich toll anzusehen und hat mir gut gefallen. Optisch macht der and in meinen Augen definitiv was her und weiß auf kompletter Bahn zu überzeugen und zu gefallen. 

Ich muss sagen in Daidalos bin ich wirklich gut gekommen und fand die Handlung den kompletten Band über sehr fesselnd. Ich bin soweit gut in den Band gekommen und fand es toll wie die Charaktere hier interagieren, denn gerade bei Laurie und Brian gemeinsam interagieren können wir ihre jeweilige Gedanken lesen, fand ich klasse und gibt dem Band eine ganz besondere und dichte Atmosphäre. Dadurch bekommt der Band seinen ganz eigenen Drive und schafft es sehr zu fesseln. Das abdriften von Brian und was er da jeweils erlebt fand ich wirklich toll und hat mir gut gefallen. schälendes Burns hat nicht nur eine gute Story abgeliefert, sondern auch optisch absolut abgeliefert.  Auch wenn ich noch nicht sagen kann wo die Reise nach Band 1 hingeht hatte ich mit Daidalos definitiv meinen Spaß und mein Interesse ist geweckt. Daidalos Band 1 bekommt von mir eine 7,5/10. 

Vielen Dank an den Reprodukt Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.