Blue Lock 2

Heute ist  #mangamonday und dabei habe ich heute den zweiten Band von Blue Lock, den ersten fand ich wirklich toll und war schon gespannt wie’s weitergeht mit Yoichi und co. 

Das Training von Blue Lock ist in vollem Gange. Beim ersten Auswahlverfahren treten die fünf Teams eines Blocks gegeneinander an, doch nur zwei kommen weiter, sowie der beste Stürmer. Yoichi und co spielen das erste mal in einer Mannschaft die nur aus Stürmern besteht. Können sie als Team funktionieren und die erste Niederlage noch abwenden und wie sieht’s mit ihrem zweiten Spiel aus schaffen sie da den Sieg ? 

Ich muss sagen, dass man hier gleich zwei Spiele reingeschrieben hat fand ich eine sehr coole Sache, denn das gab dem Band für mich definitiv ein bisschen mehr Zunder. Man verschwendet so nicht sinnlos Zeit mit langatmigen Erklärungen sondern schafft es so die Handlung schnell voranzutreiben und keine Längen aufzubauen, die man als Leser nicht braucht. 

Dennoch bleiben die Charaktere nicht auf der Stelle stehen, es wird hier viel über die Stärken der einzelnen vorkommenden Charaktere gesprochen und es fühlt sich für mich sehr realistisch an, denn jeder ist immer nur in einem Punkt am besten, also gibt es hier schon mal keinen der über allen steht, gut unser Block hat noch einige deutlich bessere Spieler über sich, wo ich gespannt bin inwieweit hier noch der Levelunterschied spürbar wird, allein von Verpflegung und Unterkunft hat man ja schon einen kleinen Ausschnitt gesehen. 

Der Band tut neben der doch schnellen Handlung viel für die Gruppe, die im ersten Band noch mehr aus Einzelspielern bestand. Hier ist es spürbar mehr eine Einheit, was es für die Spiele definitiv auch braucht, denn auch wenn sie individuelle Stärken haben können sie nur gemeinsam weiterkommen. Was ich als Ansatz von dem ganzen Turnier aber sehr interessant finden würde, wäre wenn sich dadurch eine starke Einheit bildet, die dann in der nächsten Aufgabe wieder im 1:1 steht, sprich alle gegen alle. Das behalten wir aber mal im Hinterkopf, denn ich denke sowas in die Richtung wird kommen. 

Die Handlung weiß für mich definitiv sehr zu unterhalten und liefert immer wieder tolle Momente ab, ich finde gerade mit dem Thema der Stärken der jeweiligen Charakter hat man es toll geschafft uns die Jungs näherzubringen und durch den Charakter des Turniers finde ich es klasse wie sie mehr als Team zusammenwachsen müssen. 

Die Zeichnungen fand ich in dem Band wieder absolute Sahne. Ich finde die charakteristischen Eigenschaften von Fußball werden toll eingefangen und machen einfach Spaß. Es werden immer wieder tolle Highlights künstlischer Seite abgeliefert, dass man als Leser definitiv noch gespannt sein kann was uns da noch so abgeliefert wird. Für mich ist auch der zweite Band von Blue Lock optisch definitiv ein Brett und ich fand gerade die Gegenspieler immer toll, die haben sowas ganz eigenes. 

Ich muss ja sagen der erste Band hatte mir schon gut gefallen, der zweite legt da definitiv noch ne kleine Schippe drauf. Hier haben wir ja die zwei Matches und allein die fand ich schon klasse, aber auch zwischen den Spielen hat der Band einige starke Momente, denn den einen Spieler der alles kann gibt es hier nicht. Jeder der Jungs hat nur eine Stärke und das haltet den Manga für mich sehr realistisch. Die jeweilige Stärke kennen zu lernen und am Ende es zu schaffen als Team besser zu funktionieren sind für mich definitiv die Highlights des Bandes. Blue Lock fühlt sich dabei gerade was das sportliche angeht sehr realistisch an, denn es gibt noch keine komischen Schussvarianten oder Angriffe, sondern alles sehr geerdet. Zugleich fangt man ab einem Punkt an wirklich mitzufiebern und gegen Ende konnte ich mir einen kleinen Freudenschrei nicht verkneifen. Die Zeichnungen haben mir schon wie im Vorgänger sehr gut gefallen. Immer wieder werden tolle Highlights gesetzt und es wird toll die Handlung abgerundet. Blue Lock Band 2 bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an den Kazé Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.