Black Widow Neues Glück

Am #marvelmittwoch gehen wir mit Black Widow auf ein neues Abenteuer und starten mit Autorin Kelly Thompson in eine neue Reihe einer Heldin, wo ich mal drauf gespannt war ob es mir gefallen könnte. 

Story 

Nach einer Mission verschwindet Black Widow nicht ganz freiwillig. Monate später entdeckt zufällig Hawkeye Natasha im Fernsehen. Er und Winter Soldier finden heraus, dass Natasha in San Francisco ihr persönliches Glück gefunden hat und ein neues Leben begonnen. Wer hat Nat die Gehirnwäsche verpasst ? Bleibt sie glücklich bis an ihr Lebensende ?

Einsteigerfreundlichkeit 

Das Vorwort von Panini gibt immer eine gute Zusammenfassung und ich bin da wirklich froh drum, denn Black Widow gehört zu den Charakterinnen von denen ich vorher noch relativ wenig gelesen habe. Wo ich aber definitiv noch mehr lesen wollte und die neue Nummer 1 von Autorin Kelly Thompson hat sich für mich hier definitiv als Einstiegspunkt definitiv angeboten hat und ich kann sagen, es war der richtige Schritt hier zuzugreifen. 

Zeichnungen 

Die Zeichnungen im Band haben mir absolut toll gefallen. Es gab absolut kein Panel, was mir nicht gefallen hat. Der Stil im Band hat mir klasse gefallen und ich fand gerade in manchen Szenen, in denen die Action in vollem Gange ist schafft es der Band toll abzuliefern. Zeichnerin Elena Casagrande hat einen absolut tollen Job abgeliefert und kann vor der Dame nur den Hut ziehen absolutes Feuerwerk. 

Black Widow im normalen Leben 

Ich muss sagen, Natashas Leben ruhig zu sehen hat mir sehr sehr gut gefallen. Es hat dem Band definitiv eine Seite gegeben, die ich so nicht erwartet hatte und die sich für mich sehr sehr toll angefühlt hat. Gerade die kleine Familie, die Nat hat hat für mich absolut toll gepasst und auch toll in die Story eingearbeitet. Wo dann eine gewisse Wendung kam saß selbst ich da und hatte tatsächlich Tränen in die Augen. Einzig Kritikpunkt ist für mich hier, da Natasha sich nicht erinner aber trotzdem mit Feinden aber sowas von den Boden wischt, naja hätte ich gerne anders gehabt, rein um dem Band eine bessere Glaubwürdigkeit zu geben. Aber insgesamt betrachtet hat Autorin Kelly Thompson hier mal wieder ein gnadenloses Feuerwerk abgeliefert. 

Meinung

Für Einsteiger ist die 1 tatsächlich geeignet und schafft es in einem schönen Vorwort, den Einstieg noch etwas leichter zu machen. Die Zeichnungen von Elena Casagrande  fand ich absolut toll und gerade in so mancher Actionsequenz, die Panels in rot gehalten werden hat für mich klasse ausgesehen und mir Spaß gemacht. Die Story hat sich für mich toll entwickelt und auch die Familie von Natasha hat sich sehr glaubwürdig angefühlt. Kelly Thompson hat für mich mal wieder gezeigt, was für eine tolle Autorin sie einfach ist. Der Band fühlt sich sehr rund an und liest sich für mich klasse, für mich schon ein kleines Highlight. Einzig ein kleiner Kampf, wo Nastasha ihre Erinnerungen nicht hatte und mit ein paar Herrschaften mal ordentlich den Boden wischt fand ich ein wenig drüber. Insgesamt betrachtet hat mir der Band sehr seh gut gefallen und ich freu mich schon auf den zweiten Band. Black Widow Neues Glück bekommt von mir eine 10/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.