Batman Das Reptil 2

Heute ist #dcdonnerstag und mit dabei habe ich den zweiten Band von Batman Das Reptil. Den ersten fand ich schon sehr cool und war auf den zweiten schon gespannt. 

Gothams Schurken leben in Angst und Schrecken und das nicht vor Batman sondern vor einem Monster. Batman vermutet, dass es sich dabei um Killer Croc handelt, doch weit gefehlt, es ist etwas anderes etwas ganz anderes. 

Ich muss ja sagen das Cover sieht vorneweg wirklich klasse aus und stimmt einem schon etwas auf das Monster ein, dass uns im Inneren erwartet. Das Cover fand ich wirklich klasse. 

Den Einstieg in den zweiten Band von Das Reptil funktioniert für mich gut und die Handlung setzt genau da an wo der erste Band geendet ist und somit könnte man auch beide Bände in einem Rutsch durchlesen. Das macht auch Spaß und zugleich ist die Geschichte recht kurzweilig. 

Im zweiten Band wird Batman selbst ein klein wenig zur Randfigur und der Fokus geht etwas mehr auf das Monster und Killer Croc, da die beiden auch etwas gemeinsam haben und sind eng miteinander verbunden. 

Killer Croc ist klar im Fokus der Handlung und auch über seine Herkunft erfahren wir einiges und einiges über Croc selbst, dass fand ich ganz cool bis zu einem gewissen Grad, dann dachte ich okay du bist nicht ganz so der böse Bube wie sonst. Das fand ich dann ein wenig schade und bisschen sehr weg vom Charakter wie ich ihn erlebt habe.  

Die Handlung fand ich insgesamt unterhaltsam, hab aber ein bisschen mehr erwartet nach dem doch etwas stärkeren ersten Band, doch das blieb da leider ein klein wenig aus und nun ja so ist das dann eben am Ende. Das Ende ist etwas offener gehalten wodurch man da etwas fortsetzen kann, es aber nicht muss. 

Batman fand ich so manches mal gerade Richtung Ende ein wenig nicht ganz so geschrieben, wie ich ihn in all den anderen Werken geschrieben sehe, wenn Batman mal das Leben seines gegenüber egal ist das nicht, dass was ich gerne an Batman sehe.

Die Optik ist durch die Bank weg wieder sehr ansprechend und auch sehr außergewöhnlich. Ich finde Liam Sharp liefert wieder einen richtig starken Job ab und weiß einige wirklich starke Panels abzuliefern. 

Ich muss sagen der erste Band war wirklich toll und hat mir gut gefallen, dabei weiß der zweite Band leider nicht ganz so gut abzuliefern und hat für mich einige Schwächen. Die Handlung setzt gut an die des Vorgängers an und setzt die Geschichte zwar fort aber hat einige Aspekte die mir leider nicht so gefallen haben. Das Monster per se fand ich wirklich gut gemacht und toll umgesetzt, aber was daraus resultiert fand ich nicht so unterhaltsam. Dabei fand ich die Darstellung von Batman auch nicht ganz so glücklich, wenn man ein Leben für Batman nicht zählt, passt das nicht ganz so für mich. Crocs Geschichte fand ich ganz interessant und muss aber auch hier sagen die Darstellung hat mir nicht ganz so gut gefallen, was ich dagegen gut fand war seine Origin. Ich finde man hat hier insgesamt etwas an Potenzial liegen lassen, was den Band zu einer mittelmäßigen Batman Geschichte macht und leider nicht zu einer guten. Die Optik fand ich insgesamt wirklich sehr ansprechend, der Stil von Liam Sharp ist toll und einige Panels wissen wieder komplett abzuliefern. Batman das Reptil 2 bekommt von mir eine 7/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.