Nightwing Der Sprung ins Licht

Heute ist #dcdonnerstag und mit dabei habe ich die neue Nummer 1 von Nightwing unter Autor Tom Taylor. Ich war auf den Band sowas von heiß und war auch sehr gespannt, ob er meinen Erwartungen gerechnet werden kann. 

Nightwing ist der Held von Blüdhaven. Alfred ist tot und Dick erbt ein nicht gerade kleines Vermögen von ihm. Doch das ist nicht alles an das sich Dick gewöhnen muss, denn niemand geringeres als Melinda Zucco ist die neue Bürgermeisterin von Blüdhaven. Melinda ist die Tochter von Tony Zucco der Mann, der einst die Eltern von Dick getötet hat. Blockbuster ist aber der eigentliche Drahtzieher hinter Melindas Aufstieg und doch nicht der einzige der dem Wunderknaben ans Leder will. Mit dabei sind Barbara Gordon und Tim Drake. 

Das ist mittlerweile mein dritter Run mit Nightwing in der Hauptrolle und ich war sehr gespannt wie es Tom Taylor angeht. Den eines ist ganz klar, die Vergangenheit von Dick spielte immer eine zentrale Rolle, aber immer mehr die Verbindung zu den Eulen, wie der Rest. Taylor setzt hier auch einen seiner Bausteine für den Run recht gut ein und bedient sich für mich an einem Punkt, wo ich sage ja dass ist mal was anderes. Aber da ich nicht Spoilern will möchte ich hier natürlich nicht vorweg greifen. 

Der Band eignet sich für mich perfekt zum Einsteigen in die Figur Nightwing. Man spürt oft im Band wie wichtig Dick den anderen der Batfamily ist und auch welche besondere Verbindung er zu Alfred hatte. Im Band kommt da eine ganz besondere Szene bei der ich wirklich laut schluchzen musste, absolute Gänsehaut, genau das hab ich von Taylor erwartet. Für mich wurde hier definitiv ein starker Job abgeliefert und ich hatte durch die Bank weg mit dem Band meinen Spaß. Ich find es auxh schön umgesetzt, wie einige Momente aus Dicks Leben kurz beleuchtet werden. Das macht den Band für mich zu einem perfekten Einstieg und macht ihn wirklich toll zugänglich. 

Die Handlung fand ich den ganzen Band über unheimlich klasse und ich hab mich zu keiner Zeit gelangweilt, das Band ist absolut lesenswert und es wird immer toll geschafft einen als Leser zu überraschen. Ich find die Seite der Antagonisten mit Blockbuster wirklich toll besetzt, auch wenn er mich irgendwie an Kingpin erinnert. Das fand ich aber einen wirklich tollen Ansatz wie die Figur dargestellt wird. Auch der andere Antagonist fand ich toll gewählt, wobei ich sagen muss den hab ich noch gar nicht bisher auf dem Schirm gehabt, da freu ich mich definitiv im nächsten Band über mehr Inhalt zu der Figur. 

Ich hatte mit dem Band meinen Spaß und das lag nicht nur an der toll geschriebenen Story, sondern auch die Zeichnungen sind einfach bombastisch. Der Stil gefällt mir unheimlich gut und die Zeichnungen sind einfach auf den Punkt getroffen, ganz großes klasse. Der Band hat kein Panel was nicht sitzt und was irgendwie schlecht aussieht, alles in dem Band ist klasse, allein schon das Cover einfach Zucker. Ich hatte definitiv großen Spaß mit der Optik. Ich fand es auch schön mal frühere Outfits von Nightwing zu sehen und ich finde man sieht da definitiv eine Entwicklung. 

In die aktuelle Nightwing Reihe kann man in meinen Augen perfekt einsteigen, hier passt für mich einfach komplett alles. Man bekommt einen Einblick in die Kindheit von Dick, seine Wichtigkeit für die Batfamily und welche Beziehung er mit Alfred hatte oder besser gesagt wie die beiden zueinander stehen. Das macht die Reihe förmlich definitiv perfekt für Neueinsteiger. Die Handlung hat mir den kompletten Band über gefallen und weiß an manchen Punkten definitiv zu überraschen. Mit Blockbuster hat man einen interessanten Antagonisten gewählt und auch der zweite ist spannend besetzt, kannte den vorher aber auch noch nicht. Auch Melinda fand ich sehr spannend, ach der Band ist einfach klasse. Jeder der Bock hat kann hier wirklich zugreifen, ganz großes klasse. Optisch ist der Band ein richtiges Zückerchen, allein das Cover fand ich schon Sau cool gewählt. Im inneren wird uns unheimlich viel geboten und der Band liefert Panels ab, wo definitiv nicht gegen mehr davon bin. Die Ausrichtung von Dick hat mir klasse gefallen, auch das er mal bisschen mehr Geduld zu Verfügung hat, hatte ich bis dato noch nicht, dass wird sicherlich noch genügend für Zündstoff sorgen, gerade was er mit dem Geld vorhat. Nightwing Der Sprung ins Licht bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.