Wolverine Im Dunkel der Nacht

Am heutigen #mutantmonday hab ich was ganz besonderes dabei und zwar Wolverine Im Dunkel der Nacht. Ich war schon ziemlich gespannt auf den Band, schließlich hab ich über den Podcast auf dem der Comic basiert mir gutes gehört. 

Story 

Das kleine Städtchen Burns in Alasaka, wird von einer Mordserie erschüttert und zwei Agenten beginnen ihre Ermittlungen. Im Fokus der Ermittlungen steht ein Unbekannter, dessen Namen Logan sein soll. Doch desto weiter ihre Ermittlungen fortschreiten, desto mehr verläuft sich die Spur in Sackgassen, Geld, Monstern und nur noch mehr Leichen. Wer steckt hinter den Morden und hinterlässt in Burns eine Spur aus Blut und Gewalt ? 

Einsteigerfreundlichkeit 

Also wer jetzt absolut keine Ahnung von Logan bzw. Wolverine hat, könnte hier relativ wenig erfahren zur Origin des Charakters, denn die kommt ein wenig weniger vor. Logan wird hier für mich sehr reduziert, aber auch sehr gezielt eingesetzt. Im Fokus stehen für mich hier aber mehr das Ermittlerduo, was für mich eine packende Story schafft und auch eine sehr düstere Atmosphäre. Wer den ersten Jagd auf Wolverine Band gut fand, muss hier definitiv zugreifen. 

Zeichnungen 

Ob die Zeichnungen von Marcio Takara hier wirklich passen, konnte ich am Anfang gar nicht so wirklich sagen, ich war mir unsicher ob der Zeichenstil hier gut gewählt war, oh und wie ich mich irren wollte. Die Zeichnungen lassen perfekt zur Story und schaffen durch ihre Art und Weise eine wirklich toll die doch etwas drückendere Atmosphäre des Comics zu unterstreichen. Es sind auch hier Panels dabei die den Mund noch ein wenig weiter aufgehen lassen und meine Augen zum leuchten gebracht haben. 

Atmosphäre und Story 

Der Band hat eine unheimlich dichte Atmosphäre, die sehr geheimnisvoll daher kommt und es schafft einen regelrecht an den Seiten kleben zu lassen. Die Story ist für mich ein richtig fesselnder Krimi, wo zwar ein Held beziehungsweise Mutant vorkommt, es aber nie so sehr thematisiert wird, gut Logan wird ja auch als potenzieller Mörder gesehen, aber trotzdem rückt das Helden in Strumpfhosen Genre etwas in den Hintergrund. Insgesamt schafft es die Klasse Story von Benjamin Percy und die Zeichnungen von Marcio Takara abzuliefern und für mich definitiv einen Titel abzuliefern, den ich so nicht auf dem Zettel habe und bei dem ich dachte ja wirst mich gut unterhalten. Am Ende ist der Band für mich ein absolutes Brett. 

Meinung 

Wer einen tollen Krimi sucht, bei dem das Helden in Strumpfhosen Genre ein wenig hinten ansteht ist hier genau richtig. Der Band liefert eine düstere Atmosphäre ab, die durch den Stil und die Zeichnungen von Marcio Takara perfekt unterstrichen wird, nach den ersten zwei drei Seiten dachte ich, ja gute Zeichnungen und dann desto weiter ich vorankam desto mehr hat’s für mich unterm Strich gepasst. Benjamin Percy schreibt hier eine absolut fesselnde Story, in der Logan zwar vorkommt, zwar etwas  reduziert, für mich aber auf den Punkt dosiert und so klasse, dass ich den Band gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ich muss sagen, ich dachte nicht dass der Band mich so heftig abholt. Wolverine Im Dunkel der Nacht bekommt von mir eine 10/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.