The Resistance 2 Der Aufstand  

Heute habe noch was ganz feines aus dem Hause Panini dabei, nämlich den zweiten Band zu The Resistance. Der erste hat mir schon unheimlich gut gefallen und auf den zweiten war ich sehr gespannt. 

Die Pandemie ist zu Ende und auf einmal verfügen viele junge Menschen, die das Virus überlebt haben über Fähigkeiten. Die Wiedergeborenen erwecken Misstrauen und allein ihr Dasein regt die Angst der Herrschenden, die ihre Macht bedroht sehen. Der Präsident der USA greift zu extremen Maßnahmen und schreckt vor nichts zurück.

Ich muss sagen den ersten Band muss man nicht unbedingt gelesen haben, da der Band definitiv mit ein paar kleineren Geschichten  anfängt bevor die eigentliche Handlung sich fortsetzt. Ich bin selbst wirklich klasse in den Band gekommen und fand es schön wie man hier noch mal auf die Ereignisse des ersten Bandes eingeht und diese klar weiterführt. 

Was die Charaktere per se angeht muss ich sagen schafft es der Band hier wirklich toll den einzelnen Figuren Raum zu geben zur Entfaltung und zum anderen schafft man es, die jeweilige Handlung toll fortzusetzen. J. Michael Straczynski baut hier toll auf dem bereits geschehenem auf und setzt das intelligent fort, dabei schafft er einen tollen Spagat eine Vielzahl an Charakteren einzuführen und zugleich auch mehrere genauer zu beleuchten. 

Dabei spricht er gerade mit dem Virus doch vieles an und der Angst der Oberen vor den Kräften der verschiedenen Menschen. Dadurch geht es in Richtungen wo ich denke wow okay das macht den Comic nicht gerade für ein jüngeres Publikum zugänglich, dabei finde ich es wirklich toll und auch komplett faszinierend was Straczynski abliefert. 

Er schafft es zugleich mehrere Partien zu schreiben und keine kommt hier zu kurz, sei es die Regierung, die Resistance selbst oder gar andere Figuren. Das macht ein unheimlich schönes Bild der Welt und auch von den Figuren. 

Neben dem starken Aufbau der Charaktere und der Handlung kommt die Action hier definitiv nicht zu kurz und das macht unheimlich Spaß zu sehen wie sich verschiedene Wesen mal ordentlich verkloppen oder auch weitergehen und das ist für mich ebenfalls ein Indiz dafür, dass der Comic nicht für ein jüngeres Publikum geeignet ist. 

Mir hat die Geschichte des Bandes unheimlich gut gefallen und ich kann die Reihe nur wirklich jedem empfehlen der Lust hat auf eine etwas andere Superheldengeschichte, die sich nicht nur um die Helden dreht sondern auch um die Welt in der die Helden auftauchen beziehungsweise Wesen.  

Die Thematik mit dem Virus fand ich definitiv mal eine andere und auch den Grund für den Ausbruch fand ich wirklich klasse. Dabei wird der Grund wieso überhaupt das alles passiert ist und welche Bedeutung die Überlebenden haben und wie man eigentlich mit ihnen umgehen sollte, alles unheimlich spannend und toll geschrieben. 

Die Optik fand ich den kompletten Band sehr ansprechend und hat mir persönlich wirklich klasse gefallen. Es gibt hier wirklich einige Panels die sind absoluter Zucker fürs Auge und die machen auch wirklich großen Spaß. Der Stil hat mir grundlegend gut gefallen und ist schön anzusehen. 

Ich muss sagen der zweite Band schlägt in die gleiche Kerbe wie Band 1 und liefert eine Geschichte ab, die durch die Bank weg unterhält und die Lesealtersempfehlung ab 16 Jahren gerechtfertigt. Wir erleben hier einige Kapitel in denen wir verschiedene Wiedergeborenen erleben mit ihren Fähigkeiten und auch welches Leben sie vorher geführt haben, für mich erzählerisch ganz stark. Auch so weiß die Handlung rund um die Wiedergeborenen und den Präsidenten fand ich wirklich spannend und hat mich komplett abgeholt, dabei fand ich so manches Mittel was der Präsident der USA schon relativ krass. Die Handlung und auch das Ende fand ich wirklich klasse und fesselnd. Was ich ganz besonders fand ist das Worldbuilding, Straczynski schafft es in dem Band so viel zu vereinen, dass definitiv keine Langeweile aufkommt. Wir erfahren hier auch die Wahrheit über das Virus und auch die Bedeutung der Wiedergeborenen und das fand ich alles so unheimlich stark. Die Optik hat mir wirklich klasse gefallen, der Stil per se ist wirklich toll anzusehen und einige Panels lassen den Mund offen stehen. The Resistance 2 Der Aufstand bekommt von mir eine 9,5/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.