Requiem

Heute hab ich was aus dem Zwerchfell Verlag dabei und zwar Requiem. Ich hab schon das ein oder andere über den Band gehört und ich wollte mir das gute Stück auch mal zu Gemüte führen. 

Story 

In einer Welt voller Dämonen, Monstern und Tod, sucht ein gefallener Krieger seine letzte Ruhestätte. Eine Krähe schenkt dem müden Krieger einige Einblicke in seine Vergangenheit, doch Bruchstücke reichen dem Krieger nicht und so macht er sich auf die Reise der Krähe nach und seinen Erinnerungen vergangener Tage. 

Einsteigerfreundlichkeit 

Ich muss sagen, ich bin wirklich toll in den Band gekommen und er hat mir insgesamt wirklich Spaß gemacht. Der Anfang erinnert ein wenig an die Souls Spiele, unser Held ist gefallen und erwacht erneut zum Leben, nur nicht ganz als Mensch. Die Bruchstücke seiner Vergangenheit runden den Band für mich auf eine sehr gute Art und Weise ab und machen den Band zu einem tollen in sich geschlossenen Werk. Die vorkommenden Wesen haben für mich gut gepasst und haben die Story hier und da auch spannend gestaltet. 

Zeichnungen 

Die fortlaufende Story ist in schwarz weiß gehalten und ich muss sagen, wo manches Panel war eine absolute Perle. Insgesamt haben mir die Zeichnungen wirklich toll gefallen, die Rückblenden werden uns in Farbe präsentiert, was einen tollen Kontrast schafft zum Stil unserer Hauptstory. Kritikpunkt habe ich an den Zeichnungen wirklich nur, dass mir das Design des Basiliken nicht zu 100% gefallen hat, aber die Art und Weise wie er dargestellt ist passt zum Rest des Bandes wie die Faust aufs Auge. Der Band bietet wirklich viel fürs Auge und besticht so manches mal mit seinem etwas einfachen Stil, durch absolut toll wirkende Panoramen, von denen sich manch anderer Comic definitiv ne Scheibe abschneiden könnte. Auch die Darstellung der Panels und ihre Art uns die Geschichte zu erzählen, war für mich ganz großes Kino. 

Aufmachung 

Ich muss sagen, der Band ist mein erster Comic aus dem Zwerchfell Verlag und ich muss sagen Hut ab. Allein das Cover sowie auch die Verarbeitung des Comics ist einfach absolute klasse. Die Seiten fühlen sich wertig an und er liegt auch trotz seines Umfanges wirklich toll in der Hand. Das Design des Covers rundet den Band für mich sehr schön ab und macht ihn zu einem tollem Gesamtwerk. 

Meinung

Man kommt wirklich toll in den Band wobei gerade der Beginn ein klein wenig an die Souls Reihe erinnert. Die Story für mich definitiv mal was anderes. Ich habe unserem zu erst namenlosen Krieger gerne bei seinem Abenteuer zugeschaut. Die Story funktioniert teils ohne Story auch sehr gut, wo man als Leser/in sehr viel Interpretationsspielraum bekommt. Die Rückblenden funktionieren für mich in Farbe sehr gut und heben sich so vom grundlegenden Schwarz Weiß Stil ab. Insgesamt hat der Band einige tolle Panels zu bieten, die gerade durch die Art wie sie gezeichnet wurden toll aussehen. Der Band ist klasse verarbeitet und das Papier fühlt sich sehr wertig an, allein das Cover ist schon ein mega Hingucker. Insgesamt hat mich Requiem wirklich toll unterhalten und bekommt von mir eine 7,5/10. 

Vielen Dank an den Zwerchfell Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.