Kurusan Der schwarze Samurai 1 Yasuke 

Heute habe ich den ersten Band einer neuen Reihe von Splitter dabei. Allein das Cover fand ich schon sau cool und das wird definitiv einen Platz haben, wo man es im Regal definitiv sieht. 

Yusuf ist ein Sklave eines italienischen Misskonars und landet 1579 in Japan. Yusuf ist ein für die Einwohner des Inselreichs eine Erscheinung die sie so nicht kennen. Oda Nobunaga ist ein mächtiger Mann, der auf Yusuf aufmerksam wird und ihn in seinen Besitz bringt. Aus Yusuf wird Yasuke, dem die Sitten der japanischen Kultur näher gebracht werden und so verändert sich auch zunehmend die Beziehung der beiden. Yasuke wird ein Vertrauter und beginnt seinen Weg des Samurai.

Unser Hauptprotagonist ich weiß gar nicht so wirklich wie ich ihn in den folgenden Zeilen nennen werde, denn der junge Mann hatte bereits viele Namen. Der Einstieg in den Band funktioniert für mich wirklich gut und wir lernen sehr viel kennen von der Welt und den Charakteren. Das macht den Band insgesamt für mich auch sehr komplex, denn Oda Nobunaga will viel und legt sich auch mit dem ein oder anderen an, wo es dann für mich kurz als etwas unübersichtlich wird, aber aus der Handlung heraus erkennt man sofort wer jetzt wer ist und wie die Verbindungen sind, wenn man den roten Faden mal kurz verloren hat. 

Die Geschichte von Yasuke ist eine sehr spannende. Uns wird sein bisheriges Leben gezeigt und ich hatte da definitiv an der ein oder anderen Stelle einen Kloß im Hals. Der junge Mann hat wirklich viel miterlebt und ich finde die Dynamik die er mit Oda hat wirklich toll und auch seinen Weg unter ihm fand ich den Band unter sehr unterhaltsam. Yasuke merkt man wie treu er ist an der ein oder anderen stelle schon sehr und zum anderen merkt man aber auch, dass er seine manchmal zu offen ist, bringt auch interessante kleine Krisenherde. Ich finde es auch schön wie man ihre Beziehung spürt, besser gesagt wie sie sich verändern, am Anfang ist Yasuke nur zur Belustigung da und es wird mehr aus den verschiedensten Gründen. Damit ist jetzt keine Liebelei gemeint, sondern welche Bedeutung er für Oda hat und welche Position er im späteren Verlauf seines Lebens noch einnehmen wird. 

Die Handlung wirkt sehr komplex wie ich finde, aber auch sehr fesselnd. Das wird erreicht durch die parallel laufenden Handlungen. Zum einen folgen wir Yasuke und zum anderen Oda und beide Schicksale sind fest miteinander verwoben. Dabei fand ich bei Oda die Konflikte die er wählt spannend und auch wie kompromisslos er handelt. Yasuke ist der Fremde in einer ihm unbekannten Welt und doch akzeptiert er seinen Weg und nimmt ihn an, der Oda für ihn bestimmt hat. 

Die Entwicklungen im Band machen jetzt schon sehr sehr viel Vorfreude auf den kommenden Band, denn Yasuke wird ein Samurai und es gibt einen kleinen Zeitsprung, wo ich hoffe, dass wir die ein oder andere kleine Rückblende noch geliefert bekommen, denn sein Training fand ich wirklich interessant. 

Kurusan wirft uns definitiv in eine interessante Welt und ich bin da schon sehr gespannt drauf und freue mich definitiv auf den weiteren Weg den wir gehen. Am Anfang ist eine Seite in der wir die vorkommenden Charakteren sehen, dass fand ich für den Einstieg ziemlich gut und da hab ich das ein oder andere mal auf drauf geschaut habe während der Geschichte. 

Die Zeichnungen haben mir insgesamt wirklich toll gefallen. Optisch macht der Band die ganze Zeit wirklich großen Spaß. Emiliano Zarcone hat einen wirklich tollen Stil, der auf ganzer Linie überzeugt hat. Ich finde auch, dass die Action hier toll in Szene gesetzt ist und am rot da nicht gespart wird. 

Ich hab ja bereits gesagt wie sehr mir das Cover gefallen hat und auch der Comic hat es mir definitiv angetan. Die Handlung fand ich insgesamt schon ein wenig komplex weiß aber definitiv zu fesseln. Für mich ist die Hauptfigur Yasuke eine sehr spannende und man erfährt sehr viel über ihn und seine Reise ist eine wirklich spannende, der ich sehr gerne gefolgt bin und wo ich gespannt bin wie es weitergeht mit ihm. Dabei im Kontrast haben wir die Geschichte von Oda Nobunaga, die dagegen ein wenig komplexer wirkt und definitiv eine spannende Ausgangslage für den zweiten Band vorbereitet. Der erste Band macht unheimlich viel Spaß und ich freue mich schon sehr darauf wie es weitergeht. Die Zeichnungen waren für mich ebenfalls sehr sehenswert und der Stil hat für mich hier sehr gut gefallen. Ich hatte mit dem Band insgesamt meinen Spaß und freue mich schon sehr auf den nächsten. Kurusan Der schwarze Samurai 1 Yasuke bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.