Infinite Destinies Die Rückkehr der Infinity-Steine

Heute ist #thorsday und auch in Infinte Destinies ist der Donnergott vertreten. Ich bin mal gespannt in welcher Form sie Infinity Steine zurückkehren und was uns hier erwartet. 

Die Infinity Steine gehören zu dem mächtigsten, was im Universum zu finden ist. Die Steine haben neue Träger und Iron Man, Captain America, Thor, Spider-Man, Black Cat und co haben mit den neuen Trägern alle Hände voll zu tun. Auch Nick Fury stellt sich einer neuen Bedrohung, es kommt großes auf uns zu Freunde. 

Ich muss ja sagen ich war als ich den Band angefangen habe ziemlich skeptisch. Was erwartet mich ? Komm ich gut in die Story ? Das letzte Event rund um die bunten Klunker ist ja jetzt auch schon ein paar Tage her. Ich finde man kann sich den Band einfach schnappen und genießen. Ereignisse aus dem letzten Event werden hier toll aufgriffen, die die Steine betreffen und man muss das Event selbst nicht gelesen haben um alles zu verstehen. Dabei kann ich auch sagen beim Band handelt es sich um einen Auftakt und nicht um schon die komplette Rückkehr, den so mancher Akteur oder auch Klunker erlebt man hier noch gar nicht und bei manchen dachte ich warte mal wie das ist die Macht eines Steins … achso. 

Insgesamt nimmt der Band wirklich tollen Bezug auf die voran gegangenen Ereignisse und zugleich wird uns ein interessanter Ausblick gegeben, denn die Steine oder die Fähigkeiten derer die mit den Steinen verschmolzen sind sind recht begrenzt und nur vereint können sie ihr maximales Kräftelevel erreichen. Das gibt insgesamt einen tollen Ausblick für die Zukunft und macht den Band zu einer womöglichen Grundlage eines noch größeren Events oder Konfliktes, sprich der sollte dann spätestens wenn es zu eben jenem Ereignis kommt gelesen sein. 

Die Handlung der einzelnen Geschichten weiß für mich definitiv zu überzeugen und durch die Bank weg zu gefallen, da fand ich gerade die Nick Fury Story stark, denn da erfahren wir auch mehr über ihn und seinen Werdegang, denn dieser Nick war mir bis dato komplett unbekannt. Die Geschichten spielen zum Teil während deren eigenen Runs, so spielt die Miles Morales Geschichte erst nach den Ereignissen von Paperback 2 und liegt da dann zeitlich schon ein wenig mehr zurück. Die Storys sind zu jeder Zeit spannend geschrieben und wissen auch optisch sehr zu gefallen, für mich sticht zum einen der gute Start mit der Miles Story heraus und die letzte mir Nick Fury, dass gibt dem Band ein insgesamt rundes Bild und macht ihn zu einem tollen Erlebnis. 

Jedes Kapitel des Bandes sieht optisch anders aus, weil immer ein anderer Zeichner am Werke ist, dass macht jede Story eigenständig, wobei die auch so eigenständig ist, schließlich geht es in jedem Kapitel um eine andere Person. Insgesamt fand ich die Zeichnungen top, einzig die Spider-Man Geschichte fand ich im gesamten betrachtet ein wenig schwächer, dass kann aber auch je nach Geschmack variieren, da hier wirklich alles dabei ist cleane Zeichnungen, grobe und feine. 

Ich muss ja sagen ich hab mit dem Band definitiv meinen Spaß gehabt und er hat mich von Seite 1 an toll unterhalten.  Der Einstieg ist sehr leicht und man muss das voran gegangene Infinity Event nicht gelesen haben, auf die wichtigen Ereignissen wird hier definitiv eingegangen die Steine betreffend. Die einzelnen Kapitel sind dabei unabhängig voneinander und doch gehören sie zum großen Ganzen. Gerade das von Nick Fury, fand ich absolut stark geschrieben und hat mir den Charakter definitiv näher gebracht. Die erste Story rund um Miles und Iron Man fand ich ebenfalls sehr gut, insgesamt machen alle Storys Spaß und wissen zu unterhalten. Die einzelnen Kapitel des Bandes fand ich durch die Bank weg klasse und ich bin wirklich gespannt wie es mit den Klunkern, vielmehr den Personen denen sie innewohnen weitergeht, denn dass ist erst der Anfang. Die einzelnen Stile in denen die jeweilige Geschichte gezeichnet ist hat mir gut gefallen und die Optik macht es leicht die Geschichten voneinander zu unterscheiden. Ich fand den Band wirklich klasse und gespannt wie es mit den Infinity Steinen weitergeht, denn die sind wahrlich zurück im Game. Infinite Destinies Die Rückkehr der Infinity-Steine bekommt eine 8,5/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.