Head Lopper 1 Die Insel … und eine Bestienplage 

Heute habe ich den ersten Band einer neuen Reihe dabei und ich fand allein das Cover schon recht cool und war auf den Inhalt schon etwas gespannt, dann schauen wir mal rein. 

Norgal Sohn des Minotaurus ist Kopfabschneider und bereist mit der Hexe Agatha naja eher ihren Kopf die Insel Barra, die von Bestien überrannt ist. Das ist das Werk eines bösen Zauberers, den Norgal im Auftrag der Königin Abigail töten soll, doch das stellt sich als deutlich komplizierter da. Was natürlich beide nicht wissen ein Anderer zieht im Hintergrund die Fäden und so müssen Norgal und Agatha sich so mancher Gefahr stellen.

Ich muss ja sagen, der Band macht für den ersten Band einer fortlaufenden Reihe verdammt viel richtig, in dem er uns auf ein spannendes Abenteuer mitnimmt, wo so manches noch etwas verborgen ist. Ich hatte mit dem Band definitiv meinen Spaß und konnte ihn auch gar nicht mehr aus der Hand legen. 

Der Einstieg funktioniert dabei in meinen Augen sehr gut und macht auf mich auch einen sehr guten Eindruck. Was noch immer ein wenig nach dem Band ein kleines Fragezeichen ist ist unser Hauptprotagonist Norgal von dem wir bis dato relativ wenig erfahren, wo ich definitiv auf noch mehr Infos hoffe und ich auch gespannt bin was deine eigene Agenda ist und was seine Herkunft insgesamt noch so betreffen kann.  

Die Handlung insgesamt fand ich eher leichte Kost, dafür aber durch die Bank weg sehr unterhaltsame Kost und vor allem kann man den Band sich schnappen und hat da einfach ne gute Zeit mit und vor allem kommt der Band mit schön viel Inhalt um die Ecke. 

Die Monster machen durch die Bank weg Spaß und man hat sich da für mich an allerhand bedient, wo ich sage erfindet das Rad nicht neu nutzt aber schön alles was es gibt und spinnt so eine Riege von Monster, die gefallen und auch wissen abzuliefern. 

Norgal ist für mich noch eines der Mysterien im Band, wo ich sagen muss okay ich bin gespannt wo die Reise mit ihm hingeht, zum anderen freue ich mich da aber auch auf noch sehr sehr viel, den angedeutet wird definitiv einiges und ich bin da über seine eigene Agenda sehr offen und hoffe die bekommen wir noch geliefert. 

Der Stil im Band ist in meinen Augen ein recht einfacher, aber auch einer der auf ganzer Linie zu gefallen weiß und einige wirklich tolle Bilder abliefert. Der Stil ist insgesamt sehr einfach gehalten weiß aber in meinen Augen den kompletten Band über sehr zu unterhalten. Ich muss aber auch sagen einige Panels sind wirklich Zucker und man spielt hier definitiv mit der

Größe der Panels. 

Ich muss sagen die Abenteuer von Norgal machen definitiv Spaß und wissen zu unterhalten. Dabei bleibt unser Hauptprotagonist mit seiner persönlichen Agenda und seiner Herkunft noch ein wenig im verborgenen, was ich aber durch die Bank weg sehr unterhaltsam fand und ein etwas anderer Ansatz. Die Handlung weiß insgesamt zu fesseln und die Dynamik von Norgal und einem gewissen Kopf einer Hexe weiß den kompletten Band über für den ein oder anderen Schmunzler zu sorgen. Die Bestien mit denen Norgal zu tun hat fand ich zum Teil klassische Kost und ihn und wieder auch mal ein klein wenig außergewöhnlich. Mir hat das insgesamt wirklich toll gefallen und für meinen Teil muss ich sagen großes Kino. Ebenfalls fand ich die Karten wo wir immer sehen konnten wo wir mir Norgal gerade sind ein schönes Detail. Die Optik weiß den kompletten Band über mit einem einfachen aber doch guten Stil zu unterhalten und macht für mich verdammt viel richtig. Für mich war der Band insgesamt ein sehr tolles Leseerlebnis, dass auf ganzer Linie unterhalten hat und mit einer spannenden Handlung zu unterhalten wusste, bin definitiv gespannt auf Band 2. 

Head Lopper 1 Die Insel … und eine Bestienplage bekommt von mir eine 8,5/10. 

Vielen Dank an Cross Cult für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.