Dorohedoro Band 1

Heute ist #mangamonday und mit dabei habe ich den ersten Band von Dorohedoro. Von der Reihe hab bisher nur gutes gehört und ich war gespannt ob mir das ganze gefallen wird. 

Das Loch ist eine Stadt, düster und dreckig, dort leben die Menschen in ständiger Angst vor den Magiern, die grausame Experimente an den Menschen durchführen. Niemand stellt sich den Magiern in den Weg und die Menschen scheinen ihr Schicksal zu akzeptieren. Caiman macht sich mit Nikaido auf den Weg den Magier zu finden, dem er sein monströses Aussehen verdankt, dabei geht er nicht gerade zimperlich vor. 

Dorohedoro zeigt uns zwei interessante Welten, die definitiv Spaß machen und die ich sehr sehr gerne abgetaucht bin. Der Einstieg in die Welt erfolgt für mich dabei ein klein wenig wie ein Wurf ins kalte Wasser. Der Band nimmt sich aber die Zeit, uns das ganze häppchenweise zu liefern. Dabei erfahren wir auch was zum Hauptcharakter Caiman, dabei bleibt vieles noch im verborgenen, was aber definitiv noch Lust auf die weiteren Bände macht. Nikaido bleibt dabei weitestgehend ebenfalls relativ mysteriös, wo ich auch auf mehr hoffe. Die beiden haben insgesamt eine tolle Chemie und sind unheimlich interessant, denn auch Nikaido hat Geheimnisse vor Caiman. 

Die Welt und die Charaktere passen einfach wie die Faust aufs Auge und es weiß definitiv mehr als mir gut zu unterhalten, sondern einem richtig Lust auf die nächsten Bände zu machen. Dabei ist es sehr unterhaltsam und weiß komplett abzuliefern. Dabei ist die Welt voller komplett skurriler Wesen und Charaktere und man fragt sich geht noch ne Schippe drauf, ja geht es und dabei wirkt es zu keiner Zeit zu viel. Die Art und Weise wie die Magier ihre Magie nutzen fand ich mit dem Rauch definitiv mal interessant gewählt und auch, dass man da auch mit einer Operation nachhelfen kann, spannender Ansatz. Dabei wird uns noch gar nicht viel von der Welt der Magier und dem Loch gezeigt, dabei weiß aber das was sie sehen komplett abzuliefern. Ich denke mal da werden die anderen Bände definitiv noch ein wenig mehr zu erklären. Die Welt von Dorohedoro ist aber definitiv eine voller spannender Charaktere. 

Die Handlung macht dabei so viel richtig und weiß komplett zu unterhalten und zu fesseln. Man schließt sogar die Antagonisten ein wenig ins Herz. Die Action ist aber für mich mitunter das stärkste, hier muss sich der Manga definitiv nicht vor anderen verstecken, denn die liefert ordentlich ab und an Blut wird auch hier definitiv nicht gespart. Dabei weiß die Handlung mit tollen Wendungen hier und da und sogar einer Enthüllung richtig abzuliefern und lässt den kompletten Band über keine Langeweile aufkommen, ganz großes Manga Kino. Gerade Caiman und die Person die er früher war, besser gesagt der im inneren noch ist hat ordentlich Potenzial, gerade eine Wendung ihn selbst betreffend, kann noch richtig nice werden. 

Die Aufmachung ist dabei extrem schön anzusehen, sei es das Cover und die Art und Weise wie der Band von außen her gestaltet ist hat mir unheimlich gut gefallen und die Verarbeitung ist einfach klasse. Der Band liegt trotzt seiner nicht geringen Seitenanzahl toll in der Hand und ist dabei auch nicht zu schwer. 

Die Zeichnungen haben mir den kompletten Manga wirklich gut gefallen. Dabei ist der Stil insgesamt nicht ganz so clean sondern eher ein wenig grober und doch so voller liebe zum Detail. Rein von der Optik her hab ich absolut nichts zu meckern. Der Band besticht mit einzigartigen Charakteren und einer Welt die dreckig und rau ist und das geben die Zeichnungen genau wieder. Auch die Action fangen die Zeichnungen wirklich toll ein geben ihnen eine tolle Dynamik. 

Dorohedoro wirft uns in eine spannende Welt, mit definitiv einzigartigen Charakteren, deren Design ich absolut abgedreht finde und der erste Band lässt zu keiner Zeit Langeweile aufkommen. Der Einstieg funktioniert dabei mich mit dem ersten Band ganz gut, zu Beginn ist es erstmal wie eine kalte Dusche, wird aber dann mit zunehmender Dauer des Bandes definitiv besser und man erfährt über die Charaktere definitiv schon einiges, aber für meinen Hunger definitiv noch nicht genug. Dafür ist alles so spannend und auch ordentlich abgedreht. Die Story ist wirklich toll geschrieben und weiß zu unterhalten, dabei bin ich schon sehr gespannt wie Caiman auf das Geheimnis von Nikaido reagieren wird, denn das wird ihm gar nicht schmecken. Caiman ist für mich einer der Sorte von Hauptprotagonisten wo ich wirklich sehr gespannt bin was wir noch erfahren und ich mich noch immer frage wie da in dem Kopf noch einer sein kann, aber ist da wirklich einer ? Die Zeichnungen haben mir sehr gut gefallen und geben toll die abgedrehte und dreckige Welt wieder. Dorohedoro ist Band 1 definitiv ein klasse Einstieg und macht großen Spaß und bekommt von mir eine 9,5/10. 

Vielen Dank an Cross Cult für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.