Dorohedoro 2

Heute habe ich den zweiten Band von Dorohedoro dabei. Der erste hat mir schon echt gut gefallen und ich hab mich sehr gefreut weiter in den Kaninchenbau zu kommen.  

Caiman ist weiterhin auf der Jagd nach dem Magier, dem er sein monströses Aussehen zu verdanken hat, dabei erfährt er die Wahrheit über Nikaido. Ein Mann Namens Risu scheint mit Caiman vor seiner Zeit seiner Verwandlung in Verbindung zu stehen, die Spur wird heißer. Darüber hinaus gibt es ein spannendes Baseballspiel und wir erfahren mehr über Shin und Noi.

Ich muss sagen ich fand den ersten Band schon wirklich klasse und muss sagen der zweite liefert genauso viel abgedrehten Kram ab wie der erste Band und schafft es uns einige wirklich starke Momente abzuliefern. 

Für die Charaktere per se ist der Band eher ein wenig flacher, es wird wenig in Richtung Charakterentwicklung gemacht zumindest in Richtung Caiman und Nikaido. Aber Caiman erfährt die Wahrheit über Nikaido und das fand ich definitiv nicht schlecht und zum anderen merkt man einfach den beiden an, dass sie eine ganz besondere Verbindung haben. 

Wir erfahren aber definitiv mehr über Shin und Noi und wie sie überhaupt zu Partnern wurden und auch welche Reise sie jeweils hinter sich haben und ich muss sagen, dass hat mir wirklich großen Spaß gemacht und man versteht die zwei finde ich danach ein wenig besser. Für mich war das definitiv ein kleines Highlight im Band. 

Die Handlung insgesamt weiß wieder komplett abzuliefern und einige wirklich skurrile Momente abzuliefern, dass ist aber eines der Dinge die ich an der Serie so sehr mag und es immer wieder genieße, wenn so ein Moment abgeliefert wird. Ich hatte definitiv meinen Spaß mit dem zweiten Band von Dorohedoro und bin schon sehr gespannt wies weitergeht. 

Caiman ist ja gerade ab der Mitte auf seiner ganz eigenen Mission und ich fand es schon einen spannenden Weg den er da einschlägt und auch was es für den Rest heißt, dass er nicht mehr da ist, wobei an Ende denke ich mal werden alle wieder zusammen kommen, beziehungsweise im nächsten Band. 

Wen ich absolut klasse finde ist En. Der Mann ist einfach so ein sich doch sehr frisch anfühlender Antagonist, der so manches mal Dinge macht wo ich mir echt denke okay du bist echt der Kracher. 

Die Optik fand ich im Band etwas wechselhaft und konnte aber insgesamt wirklich wieder gefallen, der Manga steckt voller starker Panels, die einfach Spaß machen und toll unterstreichen, wie abgedreht die Story ist die wir hier geliefert bekommen. 

Ich muss sagen der zweite Dorohedoro Band liefert genauso ab wie schon der erste, ganz abgedrehter Manga den man hier abgeliefert bekommt. Ich muss ja sagen es gibt hier wieder Momente wo ich dachte alles klar abgedreht. Sei es, dass man eine Leiche wieder zusammenflickt und sie zum Leben erweckt um einen Mitspieler fürs Baseball zu haben oder sich die Arme abschneidet um seine Rauchadern zu finden. Caiman ist eine Figur die macht einfach spaß und erfährt hier mehr über Nikaido wo ich mit einer anderen Reaktion gerechnet habe. Was mein kleines Highlight ist im Band war die Backstory von Shin und Noi  und wie sie zu Partnern wurden. En ist für aber neben Caiman, dass Highlight der Reihe einfach abgedreht. Der Handlung kann man gut folgen und macht einfach Laune. Die Optik fand ich hier teils sehr wechselhaft aber insgesamt wieder gut und das Design so mancher Figur ist wirklich einzigartig. Dorohedoro bleibt ein irrer Trip, der einfach Spaß macht. Man bekommt auch eine neue Fährte wer Caiman verzaubert haben könnte und auch über Nikaido erfahren wir mehr, was sie vor ihrer Zeit im The Hole gemacht hat. Der zweite Band von Dorohedoro bekommt von mir eine 8/10. 

Vielen Dank an Cross Cult für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.