Doctor Strange Die Entscheidung

Am heutigen Donnerstag begeben wir uns auf eine Reise der Sinne. Eine Reise die wir zusammen mit Doctor Strange und dem Mentalist Gin erleben dürfen. Die ersten beiden Bände haben für mich unheimlich abgeliefert und der dritte hat mich dann ernüchternd zurückgelassen, Zeit für Die Entscheidung. 

Story 

Doctor Strange ist zu allem bereit. Doch ist er wirklich bereit, ein Wagnis einzugehen, dass sein Leben für immer verändern kann, um ein Kind zu retten ? Darüber hinaus darf sich der nette Doctor von nebenan an Halloween mit ein paar Freunden sich ganz besonders die Zeit vertreiben.  

Einsteigerfreundlichkeit 

Der Band ist in drei Abschnitte unterteilt. Drei Abschnitte, die jeweils unterschiedliche Handlungsbögen haben. Jeder Strang funktioniert für mich eigenständig und ohne Vorwissen. Was ein für mich zu etwas leichtem macht den Band zu lesen. Auch wenn einige Elemente der Reihe wichtig sind zu müssen, muss man es nicht unbedingt. 

Zeichnungen 

Hier finden wie die drei unterschiedlichen Storystränge, auch drei unterschiedliche Zeichner Ihren Weg in den Band. Die Stile schwanken sehr, schaffen es aber für mich aber dazu zu passen. Am meisten gefallen mir die Zeichnungen von Jesus Saiz. 

Der Gin und der Zauberer 

Doch was hat ein Gin mit dem obersten Zauberer zu tun ? Beide schaffen es mit den Sinnen zu spielen. Wo Strange es schafft, durch unterschiedliche Zeichnungen und spannenden einzelnen Storys mich zu unterhalten. Spielt der Mentalist Gin mit unseren Sinnen. In Verbindung mit Tonic Water, färbt sich seine bläuliche Farbe in einen leichten rosa Stich, wie auch das Cover von Die Entscheidung. Er besticht durch einen feinen beerigen Geschmack und ich freue mich schon an so manchem lauen Sommerabend ihn genüsslich mit einem guten Comic zu genießen. Die einzelnen Storys funktionieren für mich gut und die Zeichnungen von Jesus Saiz feier ich einfach ab, auch die anderen beiden Zeichner wissen zu entzücken. Doctor Strange Die Entscheidung bekommt von mir eine 7,5/10. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.