Captain America/Iron Man 1 Schlangengrube 

Heute ist #marvelmonday und mit dabei habe ich einen Band rund um zwei wirklich tolle Avengers Zeit für Iron Man und Captain America. 

Einer abtrünnigen Agentin die sich Hydra angeschlossen hat gelingt auf atemberaubende Weise die Flucht auf dem Weg ins Gefängnis. Die Flucht bleibt Iron und Captain America nicht verborgen. Sie sind bereit sie wieder einzufangen und müssen sich so manchem aus der Vergangenheit stellen. Dabei treffen sie auf die Paladine wo auch nicht alles ist wie es scheint. 

Ich muss sagen wer die Events Civil War und auch Secret Empire gelesen hat tut sich mit dem Band selbst ein wenig leichter, denn auf diese beiden Events tut sich der Band selbst immer wieder beziehen, es wird aber auch sehr viel darüber aufgeklärt was da genau passiert ist und man muss daher die Events nicht gelesen haben, da sie aber zu mit den besten Events bei Marvel für mich gehören kann ich die zwei eigentlich auch nur empfehlen. 

Ich selbst bin wirklich toll in den Band reingekommen und ich fand den Anfang wirklich toll geschrieben und kam da klasse rein auch wenn mir nicht gleich jede Figur ein Begriff war bekommt man doch recht schnell einen Überblick über die vorkommenden Charaktere und zugleich auch über ihre Gaben. 

Die Handlung selbst hat für mich zwei Schwächen zum einen versucht auf gerade mal knapp über 100 Seiten vielW Verweise und möchte auch ein wenig was aufarbeiten was Tony oder Steve während des jeweiligen Events gemacht beziehungsweise wie sie jetzt dazu stehen aufarbeiten und zum anderen ist mir die Antagonistin selbst im Band ein wenig zu wechselhaft was die Wahl ihrer Seite betrifft auf der sie kämpfen möchte. 

Trotzdem muss ich sagen hatte ich mit der Handlung in weiten Teilen wirklich meine Freude und wurde doch auch oftmals gut unterhalten, denn es gibt Wendungen beziehungsweise Anzüge wo ich mir dachte wow okay das ist aber echt cool und die haben den Band immer wieder ein klein wenig für mich gerettet, dass ist sie wen Cap sich direkt konfrontiert sieht mit dem was während Secret Empire passiert ist beziehungsweise in etwas Schlüpfen muss. Für mich insgesamt betrachtet ein Band der durch tolle Action brilliert und an mancher Stelle leider zu viel sein wollte. 

Die Optik fand ich den Band über absolut gut anzusehen, klar es gab hier und da ne Nase die hat mir nicht ganz gepasst oder es gab Panels wo ich sage okay die sahen jetzt nicht schlecht aus aber später im Band macht man es dann ein wenig besser, insgesamt war ich mit der optischen Seite des Bandes okay. Überragend finde ich aber wirklich das Cover des Bandes. 

Was soll ich sagen ich hatte vielleicht einen Superhelden Agenten Band erwartet und bekam eher einen Band der mehr sein möchte als er letztendlich leider schafft. Die großen Events Civil War und Secret Empire waren für mich wirklich stark und der Band möchte einiges davon aufarbeiten und kann dies für mich leider nicht so ganz rüberbringen, dennoch muss ich sagen fand ich so manches hier wirklich toll , der Band hat aber leider auch seine Schwächen für mich. Die Antagonistin war im Band über mal jeder Seite und hat sich für mich sehr wechselhaft dargestellt. Was ich aber sagen muss die hatte im Band einen Moment der hat es geschafft doch meinen Mund etwas auf zu machen vor Staunen. Die Handlung insgesamt fand ich okay und der Band kann schon an einigen Stellen unterhalten. Kleines Highlight ist für mich die Truppe Paladins, die hatten ihre Momente. Die Optik fand ich grundlegend gut, hab da aber vielleicht auch das ein oder andere was mich stört, was ich absolut stark fand war das Cover. Insgesamt fand ich den Band ok, leider aber auch nicht mehr, wie gesagt nur meine Meinung euch kann der Band deutlich besser gefallen. Captain America/Iron Man 1 Schlangengrube bekommt von mir eine 6/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.