Wie ein Geruch von Teufel

Heute wird’s gruselig mit Wie ein Geruch von Teufel aus dem Insekten Haus Verlag. Allein das Cover fand ich schon große klasse und auch das Zitat auf der Rückseite machten Lust auf den Band. 

Die Story des Bandes ist gar nicht so leicht abzuhandeln, wir haben hier eine tolle Ansammlung verschiedener kurzen Storys, die die Titel tragen Der, dem immer kalt war, Ein hübscher Verhexter, Der Mann, der es vorher wusste, Zwei Zähne,mehr nicht…. Und Wie ein Geruch von Wolf. Alle Storys zeigen uns kurze Ausschnitte, die durch ein sehr passendes und fesselndes Intro präsentiert werden. 

Einsteigerfreundlichkeit 

Ich muss sagen, durch das kurze vorstellen zu Beginn und dem Ende, der einzelnen Storys kommt man wirklich mehr als gut in die Storys, die sich für mich sehr mystisch angefühlt haben und manchmal war dieser doch eher klassische Horror schon ein wenig mehr spürbar, was mir sehr gefallen hat. Ich kam gerade durch das doch sehr stimmige Vorwort sehr gut in jede einzelne Geschichte und kann für mich sagen wirklich jede Story wusste zu überzeugen, sehr großes Kino. 

Zeichnungen 

Also die Zeichnungen du meine Güte, hier wird absolut großartiges fürs Auge geboten, jede Story ist absolut toll gezeichnet und gerade durch den schwarz weiß Stil kommt die richtige Atmosphäre so richtig auf. Der Band verdient allein für diese grandiosen Zeichnungen hier ein dickes fettes Lob absolut klasse, hat mit durch die Bank weg absolut toll gefallen.  

Meinung 

Die einzelnen Storys funktionieren für mich wirklich toll und werden immer durch eine Seite perfekt vorgestellt und man wird als Leser auch ein wenig darauf eingestellt. Die Storys konnten mich richtig fesseln und ich finde es war nicht dieser Ekel Horror sondern, eher was klassisches, ich hab zum Teil auch richtig mitgefiebert, mit den einzelnen Charakteren, absolut großes Kino und für mich eine klare Empfehlung an Horror Fans. Die Zeichnungen sind absolut grandios Highlight ist hier für mich neben dem mega Cover, auch die jeweilige einleitende Seite, fand ich persönlich ein absolutes Highlight. Die einzelnen Storys sind ein wenig kurzweilig, wissen aber sehr gut zu unterhalten und haben mir insgesamt sehr gut gefallen. Die Zeichnungen unterstützen sehr die Atmosphäre, die die einzelnen Storys und geben und insgesamt hat der Band mir wirklich großen Spaß gemacht. Wie ein Geruch von Teufel bekommt von mir eine 9/10. 

Vielen Dank an den Insekten Haus Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.